Flächensparoffensive der Bayerischen Staatsregierung

Um die Flächenneuinanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrsflächen nachhaltig zur reduzieren, hat die Bayerische Staatsregierung am 16. Juli 2019 eine Flächensparoffensive beschlossen. Diese wurde durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) unter Einbindung insbesondere der Kommunalen Spitzenverbände, aber auch von Umwelt-, Wirtschafts- und sonstigen Fachverbänden entwickelt. Im Rahmen der Novelle des Bayerische Landesplanungsgesetzes (BayLplG) soll als Orientierungswert eine Richtgröße für den Flächenverbrauch von fünf Hektar pro Tag als neuer Grundsatz aufgenommen und bis spätestens 2030 angestrebt werden. Zur nachhaltigen Reduzierung des Flächenverbrauchs soll darüber hinaus ein umfassendes Maßnahmenpaket beitragen.

Maßnahmenpaket

Hintergrund

Flächenverbrauch in Zahlen

Grafiken