Die Regierung der Oberpfalz stellt sich vor

Die Regierung der Oberpfalz ist eine von sieben Bezirksregierungen in Bayern. Sie ist im Aufbau der bayerischen Staatsverwaltung die Mittelbehörde auf Ebene des Regierungsbezirks Oberpfalz. Die oberste Instanz bilden die Staatsministerien; die untere Instanz bilden die Kreisverwaltungsbehörden. Die Regierung vertritt und repräsentiert die Staatsregierung im Regierungsbezirk, aber auch den Regierungsbezirk gegenüber der Staatsregierung.

  • Wir bündeln und koordinieren staatliche Aufgaben für die bayerischen Staatsministerien auf der Ebene des Regierungsbezirks Oberpfalz.
  • Wir beraten Kommunen, Behörden, Bürger und Wirtschaftsunternehmen und beaufsichtigen nachgeordnete staatliche Behörden wie z.B. Landratsämter, Staatliche Bauämter und Wasserwirtschaftsämter.
  • Wir fördern private und öffentliche Vorhaben durch die Bewilligung staatlicher Fördergelder von Land, Bund und EU in verschiedenen Bereichen.
  • Wir genehmigen Fachplanungen u.a. für Schulen, Straßen und Krankenhäuser und erstellen Fachgutachten.
  • Wir sind Planfeststellungsbehörde verschiedener Planfeststellungsverfahren.
  • Wir kooperieren mit unseren tschechischen Nachbarn, fördern und betreuen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Region Pilsen.

Wir erfüllen die Staatsaufgaben auf der Mittelstufe und können so auf regionale Bedürfnisse und Anforderungen reagieren. Zugleich erfüllen wir überregionale Aufgaben, die Kreisverwaltungsbehörden alleine nicht umfassend in erledigen können.

Derzeit sind rund 750 Mitarbeiter an der Regierung der Oberpfalz beschäftigt, darunter Verwaltungskräfte, Juristen, Sozialarbeiter, Diplomkaufleute, Landesplaner, Pädagogen, Architekten, Techniker, Ingenieure, Chemiker, Naturschützer, Umweltingenieure, Ärzte und Veterinäre

Die breit gefächerten Kompetenzen und kurzen Wege ermöglichen der Regierung der Oberpfalz trotz des vielfältigen Aufgabengebiets und dem breit gefächerten Zuständigkeitsfeld ein effektives und schnelles Arbeiten.