•  ©
    ©
    17.03.2020

    Antrag & Informationen

    Hier finden Sie das Online-Antragsformular
    Die Richtlinie sowie weitere Informationen finden Sie hier

    Letztmalige Antragstellung am 31. Mai 2020 möglich!
    (Dies gilt sowohl für das Soforthilfe-Programm des Bundes als auch für das Soforthilfeprogramm des Freistaates Bayern.)
    Anträge, die nach dem 31.05.2020 eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

    Sollten Sie Ihren Antrag nicht über das Online-Tool gestellt, sondern postalisch oder ggf. per Fax verschickt haben oder sollten Sie unsicher sein, Ihren ursprünglichen Antrag vollständig ausgefüllt zu haben und bis heute immer noch keinen Bescheid erhalten haben, empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig vor dem 31. Mai 2020 rein vorsorglich einen erneuten Antrag zu stellen. Geben Sie dabei bitte an, dass Sie bereits einen Antrag gestellt haben. Selbstverständlich wird Ihr ursprünglicher, bei Ihrer Bewilligungsstelle eingegangener Antrag vorrangig bearbeitet.

    Anträge für die Aufstockung auf die angehobenen Fördersätze der Soforthilfe Corona des Bundes können Sie über das Online-Antrags-Portal stellen, auch wenn Sie schon Soforthilfe aus dem Bayerischen Programm erhalten haben. Sollte eine Antragseingabe noch nicht möglich sein, weil Sie bereits einen Antrag unter der angegebenen Steuer-ID bzw. Steuernummer gestellt haben, der noch nicht verbeschieden wurde, wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Bewilligungsstelle. Sobald Ihr Erstantrag verbeschieden oder storniert wurde, ist Ihre Steuer-ID bzw. Ihre Steuernummer wieder freigegeben.

    Sollten Sie bereits einen Aufstockungsantrag gestellt haben, wollen diesen aber wegen nachträglich eingetretener Änderungen korrigieren, nehmen Sie bitte Kontakt zu der für Sie zuständigen Bewilligungsstelle auf.

    mehr
  •  ©
    ©
    12.05.2020

    Kontakt per Mail

    Fragen zur Soforthilfe
    Noch keine Rückmeldung auf Ihren Antrag auf Corona-Soforthilfe? Änderungen bei Angaben zur Antragstellung? Schreiben Sie uns unter poststelle@reg-opf.bayern.de

    mehr
  •  ©
    ©
    18.05.2020

    Hotline Corona-Soforthilfe

    Kontakt per Telefon
    Fragen zur Soforthilfe: 0941/5680-1141

    mehr
  •  ©
    ©
    05.05.2020

    Neuartiges Coronavirus - Informationen

    ► Informationen zur Fortstetzung der bayerischen Corona-Strategie
    ► Schrittweise Erleichterungen der beschlossenen Maßnahmen in der Corona-Pandemie
    ► Rechtsgrundlagen, Allgemeinverfügungen, Bekanntmachungen
    ► Überblick und Kontakte zu Fachstellen und Behörden
    ► Tipps und Links

    mehr
  •  ©
    ©
    28.03.2020

    Informationen für ArbeitnehmerInnen & ArbeitgeberInnen

    Gesammelte Informationen zu den Themen
    ► Entschädigungsleistungen/
    Verdienstausfallentschädigungen (Elternhilfe Corona)
    ► Mutterschutz
    ► Kurzarbeit/finanzielle Unterstützungsangebote
    ► Grenzschließung zu Tschechien

    mehr
  •  ©
    ©
    11.05.2020

    Mitmachen beim Ideen- & Gründerwettbewerb

    Mitmachen beim Ideen- und Gründerwettbewerb „PlanB - Biobasiert. Business. Bayern."

    mehr
  • Alle aktuellen Meldungen

Themen im Fokus

Gebäude zur Unterbringung von Asylbewerbern gesucht!

Aufgrund der Tatsache, dass in den derzeitigen Gemeinschaftsunterkünften im Regierungsbezirk neben den Asylbewerbern eine große Anzahl von sogenannten Fehlbelegern untergebracht ist, schrumpfen die freien Plätze für nachkommende Asylbewerber.

Die Regierung der Oberpfalz sucht deshalb in der ganzen Oberpfalz dringend geeignete Gebäude (Mehrfamilienhäuser mit etwa 6 Wohnungen, die eine Unterbringung von etwa 50 Personen ermöglichen könnten).

Die Anforderungen für entsprechende Angebote lauten wie folgt:

Raum Art
Wohnbereich, abgeschlossene Wohnungen, wenn möglich mit je 2 WC-Anlagen im Sanitärbereich, Außenanlagen zur Freizeitgestaltung, Abstellräume.

Fläche: Grundstücksgröße ca. 1.000 m²

Ausstattung
Das Mietobjekt muss zwingend mit einer Zentralheizung ausgestattet sein.
Ebenso ist eine zentrale SAT-Anlage erforderlich, wobei in jedem Wohnraum ein Anschluss sein sollte.

Sonstige Anforderungen
Gültige Nutzungsgenehmigung im Sinne der Baunutzungsverordnung für Wohnungen oder soziale Zwecke. Die Angebote sollen schriftlich, vorzugsweise digital per E-Mail erfolgen. Bitte nur Angebote einreichen, die den Anforderungen entsprechen. Der Raumbedarf kann auch in verschiedenen Objekten befriedigt werden.

Unterlagen
Grundrisspläne, Lageplan, Flächenaufstellung (HNF, NNF, VF, FF); Mietzins- und Betriebskostenvorstellung des Vermieter; alle Preis- und Kostenangaben sollen dabei Endpreise (brutto) sein. Es wird darauf hingewiesen, dass vom Freistaat Bayern keine Maklerprovisionen übernommen werden können. Der Freistaat Bayern behält sich vor, den Bedarf andernorts oder anderweitig zu decken und auch nicht form- und fristgerechte Angebote zu berücksichtigen; eine Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht.

Angebote teilbar? Ja

Gewünschter Mietbeginn: baldmöglichst

Mietdauer: Verhandlungssache

Da die Asylbewerber mittlerweile Selbstversorger sind, müssen entsprechende Einkaufsmöglichkeiten vor Ort bzw. eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur nächst größeren Ortschaft mit den jeweiligen Einrichtungen sein.

Afrikanische Schweinepest (ASP) - Information und Prävention

Umfassende Informationen zur Afrikanischen Schweinepest, kurz: ASP, sowie Tipps zu Präventionsmaßnahmen finden Sie hier.

Flächensparoffensive der Bayerischen Staatsregierung

Um die Flächenneuinanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrsflächen nachhaltig zur reduzieren, hat die Bayerische Staatsregierung am 16. Juli 2019 eine Flächensparoffensive beschlossen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Sonderprogramm Schwimmbadförderung

Der Freistaat Bayern unterstützt die Kommunen bei der Sanierung renovierungsbedürftiger Bäder in Bayern mit insgesamt 120 Millionen Euro verteilt auf sechs Jahre. Für die Jahre 2019 und 2020 sind jeweils 20 Mio. Euro in den Haushalt eingestellt.

Mehr Informationen finden Sie hier.