Lehrkräfte an Grund- und Mittelschulen, Förderschulen, Schulen für Kranke und beruflichen Schulen (ohne FOS/BOS); Beantragung der Anerkennung förderlicher hauptberuflicher Zeiten

Der Diensteintritt kann auf Antrag der verbeamteten Lehrkraft durch die Anerkennung von sonstigen für das Beamtenverhältnis förderlichen Zeiten einer hauptberuflichen Beschäftigung fiktiv vorverlegt werden.

Beschreibung

Für die Beamtentätigkeit förderliche, frühere hauptberufliche Tätigkeiten können auf Antrag berücksichtigt werden (fiktive Vorverlegung des Diensteintritts). Darüber hinaus werden bestimmte Zeiten, die Bewerber und Bewerberinnen vor dem tatsächlichen Diensteintritt verbracht haben (z. B. Wehr- oder Zivildienst), durch die Bezügestelle beim Landesamt für Finanzen bei der erstmaligen Stufenfestsetzung berücksichtigt.

Der Tatbestand der „Hauptberuflichkeit“ ist dann als erfüllt anzusehen, wenn die fragliche Beschäftigung entgeltlich erbracht wird, nach den Lebensumständen des oder der Betroffenen den beruflichen Tätigkeitsschwerpunkt darstellt und die Beschäftigung mindestens in dem im Beamtenverhältnis zulässigen Umfang abgeleistet wurde.

Beschäftigungszeiten, die Voraussetzung für den Erwerb der Qualifikation sind (z. B. Vorbereitungsdienst, Referendariat, sonst. Ausbildungszeiten) sind nicht berücksichtigungsfähig und müssen nicht angegeben werden.

Für Sie zuständig

  • Regierung der Oberpfalz - Sachgebiet 43 - Schulpersonal

    Ansprechpartner
    Berger, Sonja
    Ansprechpartnerin Tarifbeschäftigte
    Telefon +49 (0)941 5680-1126
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Heilmeier, Sandra
    Ansprechpartnerin Tarifbeschäftigte
    Telefon +49 (0)941 5680-1128
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Hendlmeier, Beate
    Ansprechpartnerin Beamte
    Telefon +49 (0)941 5680-1125
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Kaspar, Thomas
    Ansprechpartner Lehramtsanwärter/Elternzeit
    Telefon +49 (0)941 5680-1123
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Klughardt, Manfred - Sachgebietsleiter
    Telefon +49 (0)941 5680-1127
    Fax +49 (0)941 5680-91127
    E-Mail

    Scharnagl, Nina
    Ansprechpartnerin Beamte
    Telefon +49 (0)941 5680-1154
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Wildenauer, Anna
    Ansprechpartnerin Beamte
    Telefon +49 (0)941 5680-1156
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Winkelmeier, Sabine
    Ansprechpartnerin Beamte
    Telefon +49 (0)941 5680-1522
    Fax +49 (0)941 5680-1599
    E-Mail

    Öffnungszeiten allgemein

    MO08:00 - 16:30 Uhr
    DI08:00 - 16:30 Uhr
    MI08:00 - 16:30 Uhr
    DO08:00 - 16:30 Uhr
    FR08:00 - 13:00 Uhr
    Um Wartezeiten zu vermeiden, bittet die Regierung der Oberpfalz vorrangig um individuelle Terminvereinbarungen
    Hausanschrift
    Emmeramsplatz 8
    93047 Regensburg
    Postanschrift
    93039 Regensburg
    Telefon +49 (0)941 5680-0
    Fax +49 (0)941 5680-1199

Verfahrensablauf

Der Antrag auf Anerkennung förderlicher hauptberuflicher Zeiten kann bei der zuständigen Regierung (Lehrkräfte an Grundschulen, Mittelschulen, Förderschulen, Schulen für Kranke, und beruflichen Schulen - ohne FOS/BOS) eingereicht werden.

Alle geltend gemachten Zeiten sind durch entsprechende Nachweise taggenau sowie mit Tätigkeitsbeschreibung zu belegen.

Bearbeitungsdauer

baldmöglichst

Fristen

zum Zeitpunkt der Einstellung oder baldmöglichst nach der Einstellung

Erforderliche Unterlagen

  • Dienstzeugnisse, Arbeitszeugnisse, etc.
  • Tätigkeitsbeschreibungen

Formulare

Kosten

keine

Stand: 02.10.2020
Redaktionell verantwortlich: Regierung von Schwaben (siehe BayernPortal)