Startseite / Schule und Bildung /
Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD)

Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste unterstützen die Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die nach Maßgabe des Art. 41 BayEUG eine allgemeine Schule besuchen können. Mobile Sonderpädagogische Dienste diagnostizieren und fördern die Schülerinnen und Schüler, sie beraten Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler, koordinieren sonderpädagogische Förderung und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch. 3 Mobile Sonderpädagogische Dienste werden von den nächstgelegenen Förderschulen mit entsprechendem Förderschwerpunkt geleistet, soweit nicht nach Art. 30 a Abs. 9 Satz 3 etwas anderes durch die Regierung bestimmt wurde. Für die Förderung dürfen nicht mehr Lehrerstunden aufgewendet werden, als in der entsprechenden Förderschule je Schüler eingesetzt sind. Eine Förderung ist dort nicht möglich, wo laut sonderpädagogischem Gutachten der Förderbedarf eines Schülers nur an einer Förderschule erfüllt werden kann.

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst ist verantwortlich für die Erstellung des Förderdiagnostischen Berichts von Schülerinnen und Schülern in der allgemeinen Schule und bezieht die Lehrkräfte der allgemeinen Schule und die Erziehungsberechtigten ein. Ein Förderdiagnostischer Bericht ist die Voraussetzung für die sonderpädagogische Förderung nach § 25 VSO-F Abs. 1 Satz 4 und ist entsprechend den jeweiligen Schulordnungen Grundlage für eine Unterrichtung an der allgemeinen Schule nach individuellen Lernzielen; im Übrigen kann er bei Bedarf auf Anforderung der allgemeinen Schule erstellt werden. Der Bericht enthält eine Aussage zur Art und Notwendigkeit der sonderpädagogischen Förderung. Über den Einsatz von standardisierten, diagnostischen Testverfahren sollen die Erziehungsberechtigten im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst vorab informiert werden; Intelligenztests bedürfen der Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Die Erziehungsberechtigten erhalten Gelegenheit zur Information und Erörterung der Ergebnisse der Testverfahren, der sonstigen Beobachtungen des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes sowie des Förderdiagnostischen Berichts.

Mobile Sonderpädagogische Dienste in den verschiedenen Fachrichtungen Sprache, Lernen, körperlich-motorische Entwicklung, geistige Entwicklung, emotionale und soziale Entwicklung und Sehen unterstützen auf Anforderung die allgemeinen Schulen oder Förderschulen mit einem anderen Förderschwerpunkt. Schüler mit autistischen Verhaltensweisen werden durch den MSD-A betreut. Besteht Förderbedarf im Förderschwerpunkt Hören, so werden Lehrkräfte aus anderen Regierungsbezirken tätig.

Die sogen. Koordinatorinnen im MSD, erfahrene Sonderschullehrer, die sich im Tätigkeitsfeld MSD fachliche Befähigung und entsprechende Erfahrungen erworben haben, beraten die im MSD tätigen Lehrkräfte. Sie bieten über ihre Tätigkeit im MSD hinaus in Zusammenarbeit mit der Regierung Fortbildungsveranstaltungen an, beraten Schulleitungen und tragen zur Kommunikation und Kooperation zwischen den für die Erziehung Verantwortlichen und zur Vernetzung von schulischen und außerschulischen Einrichtungen bei.



MSD-Koordinatoren
Oberpfalz Nord Oberpfalz Mitte Oberpfalz Süd
 
Helmut Thanner
Studienrat im Förderschuldienst
Sonderpädagogisches Förderzentrum
St.-Peter-Straße 38
95643 Tirschenreuth
Telefon: 09631 2588
Telefax: 09631 300582
E-Mail:
Katja Schmidt
Studienrätin im Förderschuldienst
Sonderpädagogisches Förderzentrum
St.-Vitalis-Straße 18
92421 Schwandorf
Telefon: 09431 997020
Telefax: 09431 9970220
E-Mail:
Christina Tischer
Studienrätin im Förderschuldienst
Sonderpädagogisches Förderzentrum
Geschwister-Scholl-Straße 4
93073 Neutraubling
Telefon: 09401 5269750
Telefax: 09401 52697519
E-Mail:
Oberpfalz West Oberpfalz FS geistige Entwicklung  
Theresia Schmidt-Hopfenzitz
Studienrätin im Förderschuldienst
Willmannschule
Sonderpädagogisches Förderzentrum

Raiffeisenstraße 2a
92224 Amberg
Telefon: 09621 104200
Telefax: 09621 104210
E-Mail:
Alexandra Kummer
Studienrätin im Förderschuldienst
Rupert-Egenberger-Schule
Privates Förderzentrum

Fallweg 43
92224 Amberg
Telefon: 09621 3081230
Telefax: 09621 3081298
E-Mail:
 

Ansprechpartner für die Angebote der Mobilen Sonderpädagogischen Dienste
Mobile Sonderpädagogische Dienste Ansprechpartner Stammschule
 
für Schüler mit Förderbedarf Lernen, Sprache, emotionale und soziale Entwicklung Schulleitung Sonderpädagogische Förderzentren im Regierungsbezirk Oberpfalz
für Schüler mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Schulleitung Förderzentren mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
für Schüler mit Förderbedarf körperliche und motorische Entwicklung Schulleitung Pater-Rupert-Mayer-Schule Privates Förderzentrum
Puricellistraße 5
93049 Regensburg
Telefon: 0941 29800
Telefax: 0941 2980111
E-Mail:
für Schüler und Schülerinnen der Grund-, Mittel- und Förderschulen mit Förderbedarf Sehen bzw. Sehen und weiterer Förderbedarf in den Städten Regensburg, Weiden i.d.OPf. und in den Landkreisen Cham, Neustadt a.d.Waldnaab, Regensburg, Schwandorf, Tirschenreuth Schulleitung PFZ Blindeninstitut
Regensburg

An der Brunnstube 31
93051 Regensburg
Telefon: 0160-90118757
Telefax: 0941 2984199
E-Mail:
für Schüler und Schülerinnen mit Förderbedarf Sehen in der Grund-, Mittel- und Förderschule in der Stadt Amberg und in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt i.d.OPf. Schulleitung Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte bbs Nürnberg
Brieger Straße 21
90471 Nürnberg
Telefon: 0911 8967-208
Telefax: 0911 8967-209
E-Mail:
für Schüler und Schülerinnen mit Förderbedarf Sehen in weiterführenden Schulen (Realschule, Gymnasium, Wirtschaftsschule, FOS, BOS) Schulleitung Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte bbs Nürnberg
Brieger Straße 21
90471 Nürnberg
Telefon: 0911 8967-208
Telefax: 0911 8967-209
E-Mail:
für Schüler mit Förderbedarf Hören in der Stadt Amberg und in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt i.d.OPf. Schulleitung Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Hören des Bezirks Mittelfranken (GS- u. HS-Stufe)
Pestalozzistr. 25
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 320080
Telefax: 0911 32008109
für Schüler mit Förderbedarf Hören in den Städten Regensburg, Weiden i.d.OPf. und in den Landkreisen Cham, Neustadt a.d.Waldnaab, Regensburg, Schwandorf, Tirschenreuth Schulleitung Institut für Hörgeschädigte Straubing
Auf der Platte 11
94315 Straubing
Telefon: 09421 5420
Telefax: 09421 542100

Stand: Oktober 2017

Ansprechpartner

Frau Christina Bergmann
Telefon: 0941 5680-1512
Telefax: 0941 5680-91512
E-Mail: