Startseite / Gesundheitswesen
HIV/AIDS - Beratungsstellen

Hinweise und Angaben zu HIV/AIDS Beratungsstellen in der Oberpfalz 

AIDS-Beratungsstellen

Die Oberpfälzer Gesundheitsämter, in Kooperation mit der psychosozialen Aids-Beratungsstelle Oberpfalz, den Aids-Hilfen und weiteren Trägern, tragen mit Aktionen - nicht nur am Welt-Aids-Tag (1.12.) - dazu bei, den Präventionsgedanken und eine enttabuisierte Aids-Aufklärung immer wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung rufen.

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist es Jugendliche zu erreichen, da nach Untersuchungen sich gerade in dieser Altergruppe zunehmende Sorglosigkeit im Hinblick auf das Thema HIV und Präventionsmöglichkeit breit macht und zudem weitgehende Unwissenheit über andere sexuell übertragbare Erkrankungen (z.B. Hepatitis B, Syphilis) besteht.

Hinweise:

 

Kostenlose und anonyme HIV-Tests

Diese auseinanderdriftende Entwicklung zwischen den steigenden Zahlen HIV-Infizierter und zunehmend wenigeren Testungen lässt den Schluss zu, dass die Bereitschaft sich mit der HIV-Problematik auseinander zusetzen in der Bevölkerung sinkt.

Deshalb sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Oberpfälzer Gesundheitsämter weiterhin die HIV-Testungen kostenlos und anonym anbieten. Auch werden dort telefonische oder persönliche Beratungen jederzeit anonym durchgeführt!

Ansprechpartner

nach oben

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]