Startseite / Gesundheitswesen / Genehmigungen, Erlaubnisse, Zertifikate

Gesundheitsfachberufe Erlaubnis zum Führen von Berufsbezeichnungen für ausländische Abschlüsse

Eine Erlaubnis brauchen Sie, wenn Sie eine im Ausland erworbene Berufsausbildung in der Bundesrepublik Deutschland unter einer der folgenden Berufsbezeichnungen ausüben wollen:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Ergotherapeut/in
  • Hebamme/Entbindungspfleger
  • Logopäde/in
  • Masseur/in und medizinischer Bademeister/in
  • medizinisch-technische/r Assistent/in
  • Physiotherapeut/in
  • Notfallsanitäter/in
  • Pharmazeutische-technische/r Assistent/in
  • Diätassistent/in
  • Orthoptist/in
  • Podologe/in (med. Fußpfleger/in)

Die Regierung der Oberpfalz ist nur dann für Ihren Antrag zuständig, wenn Sie im Regierungsbezirk Oberpfalz leben.

Wohnen Sie im Ausland, ist entscheidend, im welchem Regierungsbezirk Sie die gewünschte Tätigkeit künftig ausüben wollen. D. h. die Regierung der Oberpfalz kann Ihre Anfrage bzw. Ihren Antrag nur bearbeiten, wenn Ihre zukünftige Arbeitsstelle sich in der Oberpfalz befindet. (Als Nachweis legen Sie bitte einen Schriftwechsel mit dem künftigen Arbeitgeber vor).


Wichtig: Für eine persönliche Beratung ist vorher eine Terminabsprache erforderlich!



Antragsverfahren

Um die Erlaubnis zu erhalten, sind für die Antragstellung folgende Unterlagen notwendig:

  • persönlicher Antrag mit Adresse (mit E-Mail oder Telefonnummer)
  • unterschriebener Lebenslauf mit Schul- und Berufsausbildung in tabellarischer Form
  • Geburtsurkunde ggfs. Heiratsurkunde in beglaubigter (Kopie)
  • Erklärung, dass Sie den Antrag noch bei keiner anderen Behörde in der Bundesrepublik Deutschland gestellt haben
  • Nachweis über Ihren Wohnsitz im Regierungsbezirk Oberpfalz
  • oder künftigen Wohnsitz/Arbeitgeber in der Oberpfalz
  • gültiger Personalausweis (Kopie)
  • Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis (nicht bei EU-Bürgern)
  • ein Nachweis, dass Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen (Mittelstufenkurs - B2 - des Goethe-Instituts oder ein Nachweis, der diesem Sprachkurs entspricht)
  • Abschlusszeugnis - Diplom - über Ihre Ausbildung in Ihrem Heimatland (beglaubigte Fotokopie des Originals und beglaubigte deutsche Übersetzung)
  • Noten- und Fächerübersicht mit Angabe der Ausbildungsstunden Ihrer Ausbildung in Ihrem Heimatland für jedes Schuljahr
    (nicht bei EU-Bürgern mit Ausbildungsnachweis gemäß der Richtlinie 2005/36/EG und nach dem Stichtag des jeweiligen Landes)
  • Nachweis über die praktische Tätigkeit im jeweiligen Beruf (beglaubigte Fotokopie der Originale der deutschen Übersetzung)

(Beglaubigungen können bei persönlicher Abgabe der Kopien unter Vorlage der Originale entfallen).

Hinweis:
Das Antragsverfahren ist kostenpflichtig!

Ansprechpartner bei der Regierung der Oberpfalz

nach oben

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]