Startseite / Wirtschaft, Verkehr / Verkehrsgenehmigungen, Verkehrsinformationen /
Großraum- und Schwertransporte

Erlaubnis gemäß § 29 Abs. 3 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

Definition
Was ist ein Großraum- oder Schwertransport

Verkehr mit einem Fahrzeug (oder Fahrzeugkombination), wenn

  • das Fahrzeug selbst die zulässigen Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte überschreitet oder das Sichtfeld des Fahrzeugführers eingeschränkt ist und/oder
  • die Ladung die zulässigen Längen-, Breiten- oder Höhenmaße überschreitet (sog. Ladungsgenehmigung)

Genehmigung
Erfordernis - Zuständigkeiten

Für die Durchführung von Großraum- und Schwertransporten wird eine Erlaubnis der Unteren Straßenverkehrsbehörde (Landratsamt, Kreisfreie Stadt oder Große Kreisstadt) benötigt.

Hinweis:
Wenn das Fahrzeug selbst die zulässigen Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte überschreitet, wird vorher noch eine Ausnahmegenehmigung nach § 70 Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) benötigt, die die Regierung der Oberpfalz erteilt.

Genehmigung
Antragstellung

Der Antrag kann 14 Tage vor Transportbeginn bei der Straßenverkehrsbehörde (Landratsamt, Kreisfreie Stadt oder Große Kreisstadt) eingereicht werden, in deren Bezirk sich der Firmensitz oder die Zweigniederlassung befinden oder bei der Straßenverkehrsbehörde, in deren Bezirk die genehmigungspflichtige Fahrt beginnt.

Diese Erlaubnis kann per Fax oder persönlich mit dem Antragsformular gemäß den "Richtlinien zum Antrags- und Genehmigungsverfahren für die Durchführung von Großraum- und Schwertransporten (RGST 1992)"beantragt werden.

Genehmigung
Verfahren

Die Erlaubnisbehörde (Untere Straßenverkehrsbehörde) holt Zustimmungen ein von

  • den Straßenbaubehörden, Gemeinden, Bahn und Polizei des eigenen Bundeslandes
  • der sog. Eingangsregierung (bei Transporten durch oder in andere Bundesländer)

und erteilt den Genehmigungsbescheid.

Hinweis:
Die Eingangsregierung hört eigene Straßenbaubehörden, Bahn und evt. weitere betroffene Regierungsbezirke, die wiederum in ihrem Zuständigkeitsbereich entsprechende Stellungnahmen einholen. Die Eingangsregierung fasst Anhörergebnis aller Regierungsbezirke zusammen und nimmt Stellung gegenüber der Erlaubnisbehörde.

Siehe auch: Beitrag von Regierungsrat Dr. Adolf Rebler, Regensburg in "Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht" (NVZ 2004 Heft 9):
"Das System von Ausnahmegenehmigungen und Erlaubnissen nach der StVO und StVZO, dargestellt am Beispiel der Großraum- und Schwertransporte"

Baustellen- und Verkehrslageberichte:
Aktuelle Baustellenhinweise und Berichte zur Verkehrslage auf Autobahnen sowie Bundes- und Staatsstraßen in der Oberpfalz finden Sie unter
Baustellen- und Verkehrsinformationen für die Oberpfalz.

Ansprechpartner

nach oben

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]