Startseite / Schule und Bildung /
Personalkostenersatz für private Förderschulen und Schulen für Kranke

 

Voraussetzungen

Schulaufsichtlich genehmigte private Förderschulen und Schulen für Kranke werden auf Antrag des Schulträgers staatlich gefördert.

Personenkreis

Personalkostenersatz wird für das im (schul)jährlich zu beantragenden Förderbescheid als notwendig anerkannte Lehr- und Verwaltungspersonal sowie auch für Pflegepersonal und Personal für heilpädagogische Unterrichtshilfen geleistet.

Höhe der Förderung

Die Höhe des Personalkostenersatzes für private Förderschulen richtet sich bei Lehrkräften nach der Bundesbesoldungsordnung, bei sonstigem Personal nach den für den Freistaat geltenden Tarifverträgen. Es erfolgt eine Teilpauschalierung.

Die Zuordnung staatlicher Lehrkräfte ist nur bei staatlich anerkannten Förderschulen möglich.

Berechtigte

Schulträger, die juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts sind und auf gemeinnütziger Grundlage wirken.

Stand: März 2016

Ansprechpartner

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]