Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 092: 16.08.2017 
Antrittsbesuch: Oberst der Reserve Johann Bauer trifft Regierungspräsident Axel Bartelt

Ziel: Die gute Zusammenarbeit zwischen Regierung und Bundeswehr fortsetzen

Regensburg. Auf den ersten Blick haben die Bundeswehr und die Regierung der Oberpfalz nicht viel miteinander zu tun. Tatsächlich arbeiten die Bezirksregierung und die Landratsämter und kreisfreien Städte eng zusammen, wenn es um die Katastrophenschutzplanung oder den Einsatz der Bundeswehr im Katastrophenfall geht. In der Regierung der Oberpfalz kümmert sich das Sachgebiet „Sicherheit und Ordnung“ unter anderem um den Katastrophenschutz und führt regelmäßig zusammen mit der Bundeswehr Übungen durch. Direkter Ansprechpartner der Regierung bei der Bundeswehr ist das Bezirksverbindungskommando, dessen vorgesetzte Stelle der Regionalstab für Territoriale Aufgaben Ost in Bogen ist. Kommandeur dieses Regionalstabes Ost ist seit 25. März 2017 Oberst der Reserve Johann Bauer, im zivilen Leben Geschäftsführer einer Firma für Erwachsenenbildung in Vohburg.

Regierungspräsident Axel Bartelt empfing Oberst d.R. Johann Bauer in seinem Arbeitszimmer und tauschte sich mit ihm über die künftige Zusammenarbeit aus. Im nächsten Jahr ist die gemeinsame Stabsübung „REGEX“ in der Oberpfalz geplant, an der sich auch die Regierung der Oberpfalz und die „Führungsgruppen Katastrophenschutz“ der Kreisverwaltungsbehörden in der Oberpfalz beteiligen. Kleinere Übungen mit einzelnen Kreisverwaltungsbehörden, der Regierung der Oberpfalz und dem Bezirksverbindungskommando Oberpfalz, das dem Regionalstab Ost untersteht, gibt es jeden Monat, um im Ernstfall einsatzbereit zu sein. „Für uns ist es wichtig, dass wir bei größeren Naturkatastrophen, wie z.B. bei Hochwasser, oder bei besonders schweren Unglücksfällen auf die Unterstützung der Bundeswehr zählen können“, betonte Bartelt. Der Regierungspräsident und der Oberst wollen die bestehende gute Zusammenarbeit weiter fortsetzen und vertiefen.

Oberst d.R. Johann Bauer hat seine Aufgabe als Kommandeur des Regionalstabs für Territoriale Aufgaben Ost in Bogen am 25. März 2017 von seinem Vorgänger Oberst d.R. Franz Reimer übernommen. Zuvor war er zehn Jahre lang Leiter des Bezirksverbindungskommandos Niederbayern in Landshut. Ihm unterstehen rund 500 aktive Soldaten und Reservisten in der Oberpfalz und Niederbayern. Als Kommandeur des Regionalstabs ist er für die Zivil-Militärische-Zusammenarbeit in den beiden Regierungsbezirken zuständig. Dies betrifft vor allem den Katastrophenschutz. Eine weitere Aufgabe ist beispielsweise die Betreuung von Reservisten und die Ausbildung der regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien im Rahmen von Wehrübungen.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Regierungspräsident Axel Bartelt (r.) empfing Oberst der Reserve Johann Bauer. (Foto: Regierung der Oberpfalz)

Hintergrund: In Bayern gibt es drei Regionalstäbe für territoriale Aufgaben. Neben dem Regionalstab OST in Bogen, der für Niederbayern und die Oberpfalz zuständig ist, sind dies noch NORD in Nürnberg (zuständig für Franken) und SÜD in Kleinaitingen (zuständig für Oberbayern und Schwaben). Die drei Regionalstäbe führen die insgesamt sieben Bezirks-Verbindungskommandos und 96 Kreis-Verbindungskommandos. Übergeordnet ist das Landeskommando Bayern mit Sitz in der Fürst-Wrede-Kaserne in München. Im Rahmen der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit ist das Landeskommando Bayern erster Ansprechpartner.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]