Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 062: 26.05.2017 
Vom Überbetrieblichen Bildungszentrum zur Denkwelt

Regierungspräsident Axel Bartelt informiert sich über die Weiterentwicklung des
ÜBZO

Weiherhammer. Regierungspräsident Axel Bartelt besuchte das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) in Weiherhammer und tauschte sich mit Prof. Dr. Erich Bauer, dem Geschäftsführer des ÜBZO und Vorstandsvorsitzenden der Lars und Christian Engel Stiftung über die Weiterentwicklung des Bildungsdienstleiters aus. Aus dem Bildungszentrum soll mittelfristig eine Denkwelt werden – als Impulsgeberin und Netzwerk in der und für die Wissensregion Oberpfalz.

Das ÜBZO, das aktuell noch eine Tochter der BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH ist, wird als operative Einheit in die Lars und Christian Engel Stiftung übergeführt. „Die Unternehmensunabhängigkeit bedeutet für uns mehr Freiheit, aber auch ein Mehr an Verantwortung. Wir können uns daran machen, unsere Vision von einer Denkwelt für die Wissensregion Oberpfalz umzusetzen“, so Prof. Dr. Bauer.

In dem kreativen Bildungsort Denkwelt, der in Halmesricht, einem Ortsteil von Weiden in der Oberpfalz, umgesetzt werden soll, werden alle Protagonisten vernetzt: Unternehmen, Bildungsträger, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Es geht um die Weiterentwicklung von beruflicher und akademischer Bildung, Ausbildung und außeruniversitärer Forschung, um Wissenstransfer, Durchlässigkeit und um regionale wie internationale Projekte im Umfeld der Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Bildung 4.0.

Regierungspräsident Bartelt stellt fest, dass diese Vision jetzt mit Leben gefüllt werden muss: „Das Projekt interessiert mich sehr, da es neue Ansatzpunkte für die Entwicklung der nördlichen Oberpfalz enthält. Deshalb habe ich die Denkwelt bei der Sitzung des bayerischen Kabinetts am 4. April 2017 in Amberg gerne mit unterstützt. Jetzt geht es darum, die Idee zu konkretisieren und viele weitere Unternehmen und auch die Wirtschaftskammern mit ins Boot zu holen. Die Regierung der Oberpfalz schiebt gerne mit an.“

Zu dem Zweck nahmen auch Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und der Regierung der Oberpfalz an dem Besuch in Weiherhammer teil, um die Fördermaßnahmen gemeinsam mit Prof. Dr. Bauer auf den Weg zu bringen.

Gemeinsam besichtigten sie das im ÜBZO angesiedelte Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie - eine in Bayern einzigartige Einrichtung, die sich im Zertifizierungsprozess durch das Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB) befindet.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Vor der Lernfabrik: Wolfgang Siebert, Projektleiter Kompetenzzentrum für Wellpappe und Verpackung, Prof. Dr. Erich Bauer, Geschäftsführer ÜBZO und Vorstandsvorsitzender der Lars und Christian Engel Stiftung, Axel Bartelt, Regierungspräsident, Franz Weichselgartner, Amtsdirektor für den Bereich Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr an der Regierung der Oberpfalz, Elif Erbas, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]