Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 061: 24.05.2017 
3.220.000 Euro für Städtebaulichen Denkmalschutz in neun Oberpfälzer Kommunen

Regensburg. In der ersten Zuteilungsrunde des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms wurden der Regierung der Oberpfalz die Mittel für den Programmbereich V „Städtebaulicher Denkmalschutz“ zugeteilt. Für neun Oberpfälzer Kommunen stehen insgesamt 3.220.000 Euro Bundes- und Landesfinanzhilfen zur Verfügung.

Unterstützt werden dabei u.a. folgende Maßnahmen: Die Stadt Regensburg erhält 960.000 Euro Fördermittel zur Neugestaltung der Uferpromenade am Museum der Bayerischen Geschichte. Die Stadt Berching im Landkreis Neumarkt wird mit 900.000 Euro bei der Sanierung des „Hotel Post“ in der Altstadt unterstützt. Ein Zuschuss in Höhe von 240.000 Euro geht an die Stadt Pfreimd im Landkreis Schwandorf für die Sanierung und den Umbau des ehemaligen Gasthauses „Zum Goldenen Löwen“ in ein Lehrlingswohnheim namens „Wohnlöwe“. Zur Parkplatzgestaltung „Obere Vorstadt“ erhält die Stadt Dietfurt a. d. Altmühl im Landkreis Neumarkt 120.000 Euro.

Weitere Fördermittel gehen an die Altstädte von Amberg (180.000 Euro), Nabburg (300.000 Euro), Neustadt am Kulm (40.000 Euro), Sulzbach-Rosenberg (240.000 Euro) sowie Burglengenfeld (240.000 Euro).

Ziel des Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ ist es, bau- und kulturhistorisch wertvolle Stadt- und Ortskerne auf breiter Grundlage zu sichern und zu erhalten. Im Vordergrund steht dabei die Bewahrung der denkmalwerten Bausubstanz. Besondere Beachtung finden bei der Maßnahmenauswahl innovative Lösungen, die sich mit aktuellen Themen wie dem demographischen Wandel und der Energieeffizienz im historischen Bestand auseinandersetzen. Dazu gehören auch überzeugende technische Lösungen für die energetische Sanierung von Einzeldenkmälern.

Weitere Informationen zum Thema Städtebauförderung

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]