Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 058: 19.05.2017 
Gemeinden in der Oberpfalz erhalten im Jahr 2017 Straßenunterhaltungspauschalen in Höhe von rund 21 Mio. Euro

Regensburg. Die Gemeinden in der Oberpfalz erhalten im Jahr 2017 Straßenunterhaltungspauschalen in Höhe von insgesamt 21.742.000 Euro aus dem sog. Kfz-Steuerersatzverbund. Die Regierung der Oberpfalz hat die Fördergelder des Freistaats Bayern an die Oberpfälzer Landratsämter zur Auszahlung an die jeweiligen Gemeinden weitergeleitet.

Im Einzelnen erhalten die Gemeinden in den Landkreisen:

Amberg-Sulzbach
3.336.300 Euro

Cham
4.354.900 Euro

Neumarkt i.d.OPf.
2.694.000 Euro

Neustadt a.d.Waldnaab
2.734.100 Euro

Regensburg
3.367.600 Euro

Schwandorf
3.194.500 Euro

Tirschenreuth
2.060.800 Euro

Seit 1. Juli 2009 ist die Ertragshoheit für die Kraftfahrzeugsteuer von den Ländern auf den Bund übertragen worden. Als Kompensation erhalten die Länder einen nicht dynamisierten Festbetrag aus dem Steueraufkommen des Bundes, aus dem auch die Leistungen der Straßenunterhaltungspauschalen an die Gemeinden finanziert werden.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]