Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 042: 21.04.2017 
Deutsche Juniorenmeisterin in der Hauswirtschaft kommt aus der Oberpfalz

Regensburg. Unter dem Motto „Welttag der Hauswirtschaft - Perspektive und Lebensqualität“ fand vom 31. März bis 02. April 2017 die 28. Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft in Neusäß bei Augsburg statt. Unter 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern setzte sich Elisabeth Ahnert, Schülerin der Staatlichen Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung in Regensburg, als Bundessiegerin vor zwei Mitbewerberinnen aus Baden-Württemberg und Niedersachsen durch. „Ich beglückwünsche Frau Ahnert zu ihrem Sieg als Deutsche Juniorenmeisterin. Die Goldmedaille in einem solchen Berufswettbewerb ist die schönste Anerkennung, die man sich vorstellen kann!“, sagte Regierungspräsident Axel Bartelt.

Wie alle anderen Finalisten hatte sich Elisabeth Ahnert auf Landesebene mit ihrem dritten Platz beim 51. Bayerischen Landesleistungswettbewerbs für den Bundesentscheid qualifiziert. Der jährlich stattfindende Wettbewerb fordert von den angehenden hauswirtschaftlichen Fachkräften, dass sie mit Fachkompetenz und mit Team- und Kommunikationskompetenz hochwertige Dienstleistungen erbringen können. Unter dem Motto „International trifft Regional“ galt es in dem auf zwei Tage angelegten Wettbewerb einen Willkommensabend mit Buffet für minderjährige Flüchtlinge und deren Sozialarbeiter in einer Einrichtung der Jugendhilfe zu planen und zu gestalten. Ziel war es, gemeinsame Anknüpfungspunkte zwischen den verschiedenen Kulturen zu finden und die Integration der Flüchtlinge in die Gemeinde zu fördern. Aufgabe in den Bereichen Betreuung, Theorie und Teamarbeit war es, alle notwendigen, organisatorischen Maßnahmen und geforderten Arbeitsschritte zu bewältigen. Dazu zählten die Erstellung eines Zeit- und Arbeitsplans, Gespräche mit ortsansässigen Sozialarbeitern, die Bestellung des Warenkorbs für die anzufertigenden Gerichte, die Beantwortung von theoretischen und allgemeinbildenden Fragen sowie abschließend die gemeinsame Zubereitung des Buffets. Die Juroren aus verschiedenen Bundesländern bewerteten neben dem fachlichen Wissen und Können, vor allem die Methoden- und Sozialkompetenz. Sie legten ein besonderes Augenmerk auf Schlüsselqualifikationen wie Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Selbstorganisation und Umgangsformen, die im heutigen beruflichen Alltag unerlässlich sind.

Nach der Preisverleihung gab es ein Highlight für die Teilnehmer und Gäste. Sie konnten mit Genuss und Freude die für die Wettbewerbsaufgabe, den Willkommensabend, hergestellten Speisen verzehren. Diese umfassten neben deutscher Hausmannskost auch orientalische oder asiatische Köstlichkeiten.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]