Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 024: 23.03.2017 
Zuschuss zur Generalsanierung des Altbaus des jüdischen Gemeindezentrums in Regensburg

Regensburg. Regierungspräsident Axel Bartelt übergab den Förderbescheid zur Generalsanierung des Altbaus des jüdischen Gemeindezentrums in Regensburg in der Höhe von 1.215.430 Euro an die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Regensburg, Ilse Danziger. Der Regierungspräsident unterstützt dieses Projekt ausdrücklich. "Das Gemeindezentrum und die neue Synagoge sind der Nährboden für ein aktives jüdisches Gemeindeleben. Ich freue mich, dass das jüdische Leben in Regensburg, das bereits seit über 1.000 Jahren in dieser Stadt tief verwurzelt ist, dadurch wieder sichtbarer wird", so Regierungspräsident Axel Bartelt. Schließlich ist die jüdische Gemeinde in Regensburg, die heute wieder knapp 1.000 Anhänger zählt, die älteste in Bayern.

Von der Jüdischen Gemeinde Regensburg wird derzeit die Baumaßnahme „Jüdisches Gemeindezentrum mit Synagoge Regensburg“ durchgeführt. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf rd. 7,453 Mio. Euro, davon entfallen auf den Neubau 5 Mio. Euro und auf die Altbausanierung rd. 2,453 Mio. Euro.

Für die Generalsanierung des Altbaus werden Mittel des Freistaats Bayern zur Förderung des Baues von Synagogen, von Sakralräumen und Gemeindezentren für die jüdischen Gemeinden in Bayern in Höhe von 1.215.430,00 Euro, das entspricht 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, gewährt. Die Mittel wurden vom Bayerischen Landtag bereitgestellt.

Die Neubauten (Synagoge und Gemeinderäume wie z.B. Veranstaltungssaal, Bibliothek und Schulungsräume) werden als Projekt „Neue Synagoge Regensburg“ im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP), Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung mit einem Zuschuss in Höhe von 3.300.000,00 Euro gefördert. Die Stadt Regensburg leistet einen Finanzierungsbeitrag in Höhe von 1.700.000,00 Euro.

Im Übrigen werden zur Finanzierung der Altbausanierung Eigenmittel der Jüdischen Gemeinde Regensburg in Höhe von 1.237.560,00 Euro eingesetzt.

Die Grundsteinlegung erfolgte bereits am 19.10.2016.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Übergabe des Förderbescheids an das jüdische Gemeindezentrum Regensburg (v.l. Regierungspräsident Axel Bartelt, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Regensburg Ilse Danziger, Bereichsleiter des Bereiches Sicherheit, Kommunales, Soziales Abteilungsdirektor Wolfgang Schmitt (Foto: Regierung der Oberpfalz)

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]