Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 016: 10.02.2017 
Hans Weber ist neuer Bereichsleiter "Planung und Bau" der Regierung der Oberpfalz

Regensburg. Abteilungsdirektor Hans Weber ist Nachfolger von Ludwig Staufer, der Ende des Jahres 2016 in den Ruhestand verabschiedet worden war. Weber übernimmt die Leitung des Bereichs 3 (Planung und Bau) bei der Regierung der Oberpfalz und ist damit neben Hochbau- und Straßenbaumaßnahmen auch für Planfeststellungsverfahren, Städtebau und Wohnungswesen in der Oberpfalz zuständig.

Regierungspräsident Axel Bartelt freut sich über den neuen erfahrenen Bereichsleiter Hans Weber, der in seinem Berufsleben bereits eine Reihe von Großprojekten zu einem erfolgreichen Abschluss führen konnte. Dazu gehörten auf der Bundesschiene die Projekte für die Bundeswehr mit Schwerpunkten in Cham und Roding, für die Gaststreitkräfte an den Standorten des Truppenübungsplatzes Hohenfels oder in Garmisch-Partenkirchen mit dem Hotelprojekt für die US-Army, für die Zollverwaltung mit dem Hauptzollamt Regensburg. Auf der Landesschiene die Projekte für die Landespolizei, die Justiz mit der Justizvollzugsanstalt, die Universität, Klinikum und die Ostbayerische Technische Hochschule, für das Sozialressort mit dem Zentrum Bayern Familie Soziales oder der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, im Kultusbereich die bauliche Betreuung des Regensburger Domes und die zahlreichen Kirchensanierungen, der Neubau für das Finanzamt Regensburg, die Sanierung der Walhalla, die Baumaßnahmen für das Verwaltungsgericht und nicht zuletzt für die Regierung der Oberpfalz.

Hans Weber wurde 1952 in Regensburg geboren und studierte von 1974 bis 1979 Architektur an der Technischen Universität München. Sein Referendariat schloss er 1981 mit der Großen Staatsprüfung ab. Anschließend begann Hans Weber seine Tätigkeit als Abteilungsleiter im Landbauamt Bamberg. Dort betreute er Projekte der Universität und den Ausbau von Schloss Seehof für das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege. 1997 wechselte Hans Weber an die Regierung der Oberpfalz und war dort im Sachgebiet Hochbau als Referent für den nichtstaatlichen Hochbau tätig. Viele wichtige Maßnahmen wie die Sanierung des Theaters Regensburg konnte er im Rahmen der Förderung begleiten. 2000 übernahm Hans Weber die Leitung des Staatlichen Hochbauamts Regensburg. Nach der Zusammenlegung mit dem Straßenbauamt Regensburg und dem Universitätsbauamt Regensburg 2006 wurde ihm die Leitung des Staatlichen Bauamts Regensburg übertragen. Das Zusammenwachsen der drei Bereiche war ihm ein großes Anliegen. In seiner 16 jährigen Amtszeit als Behördenleiter war Hans Weber mit hochrangigen denkmalpflegerischen Projekten wie der baulichen Unterhaltung des Regensburger Doms und der Sanierung der Walhalla betraut. Eine besondere Herausforderung stellte der Neubau des Museums der Bayerischen Geschichte in Regensburg dar. Daneben engagiert sich Hans Weber seit Jahren als Lehrbeauftragter am Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Abteilungsdirektor Hans Weber (l.) und Regierungspräsident Axel Bartelt. (Foto: Regierung der Oberpfalz)

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]