Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 122: 27.07.2016 
Fortbildungsreihe Deutsch als Zweitsprache an Oberpfälzer Berufsschulen in Kooperation mit der Universität Regensburg

Regensburg. Für Lehrkräfte in sogenannten Berufsintegrationsklassen veranstaltete die Schulabteilung der Regierung der Oberpfalz bereits zum zweiten Mal eine achttägige Fortbildungsreihe zum Thema „Deutsch als Zweitsprache an Berufsschulen“. In Kooperation mit Prof. Dr. Rupert Hochholzer, Professur Deutsch als Zweitsprache an der Universität Regensburg, wurden 20 Berufsschullehrkräfte und drei Lehrkräfte der Beruflichen Oberschulen von Schulstandorten mit Beschulung von berufsschulpflichtigen Asylbewerbern und Flüchtlingen aus der ganzen Oberpfalz geschult.

Inhaltlich stand die Vermittlung von Kompetenzen im Bereich sprachsensibler Unterricht im Vordergrund. Neben Grundlagenwissen zum Thema Deutsch als Zweitsprache wurde zudem der Erwerb von interkultureller Kompetenz gefördert. Migration und Integration, Mehrsprachigkeit, Sprachentwicklung und Sprachaneignung, Didaktik, Methodik und Materialanalyse, Bildungssprache und Fachsprache, Diagnostik und Sprachlernberatung waren weitere Modulinhalte. Um den weiteren Bedarf an qualifizierten Lehrkräften im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache zu decken, ist bereits für das kommende Schuljahr 2016/17 eine dritte Modulreihe in Planung. Der Bereichsleiter Schulen an der Regierung der Oberpfalz, Thomas Unger, sieht in dieser Fortbildungsreihe einen wichtigen Baustein zur Qualifizierung von Lehrkräften der Berufsschulen für die Berufsintegrationsklassen.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Jenny Ungericht, Mitarbeiterin Prof. Dr. Hochholzer, Professur Deutsch als Zweitsprache im Modul Sprachlernberatung (1. Reihe, 4. v. l.), Walter Schütz, Sachgebietsleiter Berufliche Schulen I an der Regierung der Oberpfalz (1. Reihe, r.), Koordinatorin Berufsintegration Martina Englhardt-Kopf (2. v. r.) zusammen mit den Lehrkräften aus der gesamten Oberpfalz. (Foto: Regierung der Oberpfalz)

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]