Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 219: 23.12.2015 
Abteilungsdirektor Richard Glombitza verabschiedet

Regierungsschuldirektor Thomas Unger wird neuer Bereichsleiter der Abteilung Schul- und Bildungswesen der Regierung der Oberpfalz

Regensburg. Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedeten Regierungspräsident Axel Bartelt und Ministerialdirektor Herbert Püls den Bereichsleiter "Schulen", Abteilungsleiter Richard Glombitza, und führten als Nachfolger Regierungsschuldirektor Thomas Unger in sein Amt ein. Thomas Unger wird den Bereich ab 1. Januar 2016 übernehmen. Auch Landrat Richard Reisinger, Sprecher der Oberpfälzer Landräte, bedankte sich ganz herzlich für die geleistete Arbeit bei Richard Glombitza und wünschte dem neuen Bereichsleiter Thomas Unger einen guten Start.

Seit dem 15. Juli 2009 ist Abteilungsdirektor Richard Glombitza aus Amberg mit der Wahrnehmung der Aufgaben der Bereichsleitung „Schulen“ beauftragt. Richard Glombitza wurde in Sulzbach-Rosenberg geboren. Nach dem Abitur am Humanistischen Gymnasium in Ingolstadt schlug er als Zeitsoldat die Reserveoffizierslaufbahn ein und ist seit 1991 Oberstleutnant der Reserve. Nach Bundeswehr und Studium an der Universität Regensburg war er in der Lehramtsanwärterzeit in Auerbach und Vilseck eingesetzt, bevor er 1976 mit dem Zweiten Staatsexamen abschloss.

Richard Glombitza war danach als Lehrer und Fachberater für Sport in der Volksschule Hahnbach tätig. Nach seiner Versetzung als Konrektor an die Volksschule Ammersricht übernahm er Schulleitungsaufgaben.

1984 wurde er zum Seminarrektor für das Lehramt an Grundschulen in den Landkreisen Schwandorf/Cham ernannt und unterrichtete sechs Jahre an der Gerhardingerschule in Schwandorf. Im Jahre 1990 kam die Berufung als Sportreferent an die Regierung der Oberpfalz mit den Bereichen Fortbildung, Schul- und Sportstättenbau, Schulsportwettbewerbe und allgemeine Sportangelegenheiten. Gleichzeitig wurde er zum Regierungsschulrat ernannt.

Nach einem Lehrauftrag im Herbst 1994 in verschiedenen Fortbildungszentren der Volksrepublik China wurde ihm die Tätigkeit des Seminarbeauftragten und stellvertretenden Leiters des Prüfungsamtes übertragen. Zum 1. September 2000 wechselte er als weiterer Schulrat an das Staatliche Schulamt im Landkreis Schwandorf und wurde am 01.08.2001 als Schulamtsdirektor zum fachlichen Leiter der Staatlichen Schulämter in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach bestellt.

Zum 1. April 2005 wurde Richard Glombitza erneut an die Regierung der Oberpfalz als Sachgebietsleiter 40.1 für Unterricht, Erziehung und Qualitätssicherung berufen. In seiner Aufgabe hat er sich mit Grundsatzfragen der Grund- und Hauptschule, den Beratungsdiensten, der Aus- und Fortbildung des Lehrpersonals ebenso wie mit fachlichen Sondergebieten und dem schulischen und außerschulischen Sport auseinandergesetzt. Weitere Schwerpunkte waren Maßnahmen der Qualitätssicherung und Evaluation von Schulen im Rahmen der Schulentwicklung. Ein besonderes Anliegen war ihm die Hauptschulinitiative Oberpfalz zur Förderung der Ausbildungsreife unserer Hauptschülerinnen und Hauptschüler.

Seit dem 15.Juli 2009 bis zum 31.12.2015 wurde Abteilungsdirektor Richard Glombitza mit den Aufgaben der Bereichsleitung 4 mit 7 Sachgebieten betraut. In diese Zeit fallen z.B. die anerkannte Einführung der Mittelschule über Dialogforen, die erfolgreiche Berufsschulstrukturreform, der Ausbau von Führungslehrgängen , die Entwicklung des Bildungsnetzes Oberpfalz, die Einrichtung von Bildungsregionen, der Ausbau der Evaluation und des Qualitätsmanagements von Schulen, die Begleitung der Inklusion, der Brückenbau durch die Regionalkooperation mit Pilsen, die sehr unterstützenden Vernetzungen mit der Universität , der OTH, der IHK , HWK und sonstigen Partnern und schließlich die große Herausforderung in der schulisch- integrativen Bewältigung der Flüchtlingsströme in allen Grund- und Mittelschulen, den Berufsschulen, Wirtschaftsschulen und Förderschulen der Oberpfalz. Außerdem wurde Richard Glombitza ab 01.07.2013 mit den Aufgaben des Stellvertreters des Regierungsvizepräsidenten betraut.

Regierungsschuldirektor Thomas Unger übernimmt ab dem 1. Januar 2016 als neuer Bereichsleiter die Abteilung Schul- und Bildungswesen der Regierung der Oberpfalz. Thomas Unger wurde in Regensburg geboren, wuchs in Furth im Wald auf, und absolvierte nach dem Abitur am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham die Beamtenfachhochschule in Herrsching am Ammersee. Von 1990 bis 1994 studierte er an der Universität Regensburg Lehramt Hauptschule. Als Lehramtsanwärter war Thomas Unger in Furth im Wald und Falkenstein eingesetzt, bevor er von 1996 bis 2002 Lehrer in München war.

Von 2002 bis 2007 war Thomas Unger an das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst abgeordnet. In der Abteilung III arbeitete er unter anderem bei der Entwicklung des Konzepts zur „Flexiblen Mobilen Reserve“ mit. 2003 wurde Thomas Unger zum Konrektor, 2006 zum Rektor ernannt.

Am 1.08.2007 wurde Thomas Unger als Regierungsschulrat an die Regierung der Oberpfalz versetzt. Als Referent in den Sachgebieten 40.1 und 40.2 war Thomas Unger an der Regierung der Oberpfalz unter anderem mit den Themen Migration, Kooperation mit der Berufsschule, Personalentwicklung, Inklusion, Jugendsozialarbeit an Schulen und Lehrerfortbildung betraut. Der Aufbau eines Migrationsnetzes, die Einführung und Begleitung der Berufsorientierungsklassen gehörten ebenso zu es einem Aufgabenfeld, wie der Aufbau des „Bildungsnetzes Oberpfalz, in welchem Fortbildungsangebote für Schüler und Lehrer angeboten werden. 2013 wurde Thomas Unger zum Regierungsschuldirektor ernannt, im November 2015 wurde er in die Landesarbeitsgemeinschaft Schule / Wirtschaft / Bayern berufen.

Anlage: Bild

Bildunterschrift: Regierungspräsident Axel Bartelt, Richard Glombitza, Thomas Unger und Herbert Püls (v. l.). (Foto: Regierung der Oberpfalz)

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]