Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 144: 10.09.2015 
Situation der Grund- und Mittelschulen in der Oberpfalz im Schuljahr 2015/2016

Schulen – Schulorganisation (Stand: 1.8.2015)

Die Gesamtzahl der 345 Grund-, Haupt- und Mittelschulen in der Oberpfalz, davon 14 in privater Trägerschaft, hat sich durch die Auflösung der Trautwein-Mittelschule Moosbach gegenüber dem Vorjahr um eine Schule vermindert.

Die Schullandschaft der Oberpfälzer Pflichtschulen gliedert sich damit im neuen Schuljahr wie folgt:

• 241 Grundschulen,
• 101 Mittelschulen,
• 3 gemeinsame Grund- und Hauptschulen in privater Trägerschaft.

An folgenden Schulen ruht der Schulbetrieb im Schuljahr 2015/2016:

• Mittelschule Illschwang (Landkreis Amberg-Sulzbach)
• Mittelschule Michelsneukirchen (Landkreis Cham)
• Mittelschule Stamsried-Pösing (Landkreis Cham)
• Mittelschule Am Rauhen Kulm in Speinshart (Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab)
• Mittelschule Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab)
• Mittelschule Waldershof (Landkreis Tirschenreuth).

Mittelschulen und Schulverbünde

In der Oberpfalz gibt es derzeit sieben eigenständige Mittelschulen (davon zwei in privater Trägerschaft), die restlichen 94 aktiven Mittelschulen sind in insgesamt 32 Schulverbünden organisiert, sieben davon schulamtsübergreifend und drei bezirksübergreifend mit zugehörigen Schulen entweder in Niederbayern, Mittelfranken oder Oberfranken.

Schülerzahlen

Die Gesamtschülerzahl an den Grund- und Haupt-/Mittelschulen der Oberpfalz verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 201 Schüler (0,37 %) auf jetzt 53.864 Schüler.

Der sich im letzten Schuljahr abzeichnende Trend eines leichten Anstiegs der Zahl der Grundschüler bestätigt sich im neuen Schuljahr mit einer Steigerung um 202 auf nunmehr 35414 Schüler. Die Zahl der Schulanfänger stieg um 126 (1,43 %) auf 8807.

Dagegen verringert sich die Zahl der Schüler an den Mittelschulen um 403 auf 18.450 Schüler.

Die größten Schülerrückgänge im Regierungsbezirk ergeben sich in den Landkreisen Tirschenreuth (- 2,7 %) und Schwandorf (-1,7 %), einen nennenswerten Schülerzuwachs kann die Stadt Regensburg (+ 1,2%) verzeichnen.

Die Zahl der Klassen sank im Vergleich zum Vorjahr um sechs Klassen auf 2.595.

An den staatlichen Grundschulen werden insgesamt 209 jahrgangskombinierte Klassen gebildet, in denen Schüler der 1./2., 2./3. oder der 3./4. Jahrgangsstufe miteinander unterrichtet werden.

Bei Klassen mit einem Anteil von mehr als 50 % an Kindern mit Migrationshintergrund wurde vom Kultusministerium die Schülerhöchstzahl auf 25 begrenzt.

Die durchschnittliche Schülerzahl in einer Grundschulklasse beträgt 21,18 Schüler, in einer Mittelschulklasse 19,99 Schüler.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]