Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 460: 13.11.2014 
Regionale Lehrerfortbildung 2014 - Lernen in gebundenen Ganztagsschulen

Der flächendeckende und bedarfsgerechte Ausbau von Ganztagsangeboten in allen Schularten ist seit Jahren ein vorrangiges Ziel der Bayerischen Staatsregierung und stellt einen wesentlichen Beitrag zur zukunftsorientierten Weiterentwicklung des bayerischen Bildungswesens dar. Er ermöglicht nicht nur eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern und Erziehungsberechtigte, sondern trägt auch zu mehr Chancengerechtigkeit und individueller Förderung für die Schüler bei.

Die Regierung der Oberpfalz veranstaltet auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung eine Tagung, die die Belange des Ganztags für Lehrkräfte, Sachaufwandsträger und allen an deren Gestaltung Beteiligten breit gefächert aufgreift.

Ein bayernweiter Austausch findet diesmal auch für Lehrkräfte, Schulleitungen und Regierungsvertreter der Wirtschaftsschulen statt, die bereits ein Ganztagsangebot stellen oder anstreben.

Im Rahmen der Regionalkooperation „Region Pilsen und Oberpfalz – Europäische Nachbarn“ werden zu dieser Tagung sogar tschechische Kolleginnen und Kollegen zum Erfahrungsaustausch erwartet.

Mit Vertretern der Regensburger Domspatzen zum musikalischen Auftakt und zwei namhaften Referenten startet die Tagung am 19. November 2014 ab 9.30 Uhr an der Otto-Schwerdt-Mittelschule in Burgweinting.

Professor Dr. Jürgen Oelkers von der Universität Zürich beleuchtet die Entwick-lungsperspektiven in der Ganztagsschule und Dr. Thomas Zängler, als langjähriger Spezialist zur Verbraucherforschung, stellt die neuen Ergebnisse einer Studie zur Verpflegungssituation an den Schulen in Bayern vor.

Die pädagogischen Schwerpunkte der angebotenen Workshops finden sich diesmal im Bereich der Musik, der Raumakustik und der Methodenvielfalt im Ganztagsgeschehen.

Eine gelungene Rhythmisierung des Ganztags basiert unter anderem auf dem zielgerichteten Einsatz methodischer Modelle. Methodenkompetenz ist daher Voraussetzung für erfolgreiches Handeln.

Aufbauend auf den Expertisen der Teilnehmer werden in den angebotenen Workshops praktikable Möglichkeiten vermittelt und Motive für deren Einsatz und Machbarkeit reflektiert. Mit Domkapellmeister Roland Büchner, stellvertretendem Bezirksheimatpfleger Hans Wax, Rektor Manfred Lehner, Studienrätin Iris Güntner, Holger Brokmann von Ecophon Deutschland und Christoph Hauser, Slowfood Regensburg ist ein zielführender und gewinnbringender Erfahrungsaustausch garantiert.

Ein „Markt der Möglichkeiten“ seitens der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ bereichert die Tagung zudem durch umfangreiche Informationsangebote zur Fachliteratur, Ernährungsbildung und zu den Abrechnungssystemen in der Schulverpflegung.

Ich darf Sie zur gesamten Veranstaltung herzlich einladen und auf das anhängende Programm verweisen.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]