Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 345: 26.08.2014 
Berufliche Schulen - Leuchttürme in der Oberpfalz - Referenzschulen für Medienbildung

Sechs Schulen qualifizieren sich seit 2010 zur “Referenzschule für Medienbildung” und dokumentieren dadurch den verantwortungsbewussten, reflektierten und effektiven Umgang mit Medien an Beruflichen Schulen in der Oberpfalz.

Beim Begriff Leuchtturm denkt man sicherlich nicht im ersten Augenblick an die Oberpfalz. Und trotzdem gibt es seit einigen Jahren eine Handvoll Berufliche Schulen, die diesen Namen verdienen.

Als Teil eines bayernweiten Netzwerks haben sich seit 2010 sechs Berufliche Schulen qualifiziert, die Umsetzung der Medienbildung beispielhaft aufzuzeigen und an interessierte Schulen weiterzugeben und so in die Region auszustrahlen.

Heuer sind zwei Schulen aus Weiden hinzugekommen: die Staatliche Wirtschaftsschule Weiden/OPf. und die Staatliche Berufsschule Weiden i.d.OPf. Sie werden in den ersten Wochen des neuen Schuljahrs den Qualitätsentwicklungsprozess im Medienbereich an ihrer Schule in Gang setzen. Der an Beruflichen Schulen schon seit einigen Jahren eingeführte Prozess wird hier mit dem Schwerpunkt Medienbildung fortgeführt. Ein Team aus Schulleitung, Systembetreuer, medienpädagogisch versierten Lehrkräften und dem betreuenden Medienpädagogisch- Informationstechnischen Berater koordiniert diesen mehrjährigen Prozess in einem Medienentwicklungsplan. Dieser dokumentiert transparent Ansatzpunkte und Verbesserungen der Unterrichtsqualität. Nach einer zweijährigen Erprobungsphase stellen die Bildungseinrichtungen die Erfahrungen und die entstandenen Konzepte als Multiplikator für andere Schulen aller Schularten zur Verfügung.

Bereits seit der ersten Staffel im Jahr 2010 dabei sind die BS Wiesau und das BSZ Regensburger Land. Sie haben eine „Ernennungsurkunde“ durch Herrn Staatssekretär Bernd Sibler überreicht bekommen. Noch mitten in der „Erprobungsphase“ stecken das BSZ Amberg und die BS Neumarkt i.d.OPf..

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]