Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 259: 10.06.2014 
Zuschuss für Jugendbildungsstätte Waldmünchen

Auf Grund der Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat die Regierung der Oberpfalz der Jugendbildungsstätte Waldmünchen der KAB & CAJ aus Mitteln des Ziel 3-Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern-Tschechische Republik 2007-2013 für den bayerischen Projektteil des Projekts Gesunde-Lebens-Energie einen Zuschuss in Höhe von bis zu

57.385,30 Euro

bewilligt.

Ziel des Bildungsprojektes ist die Intensivierung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Schulen, um Umweltbewusstsein und Kenntnisse der Schüler (Sekundarstufe - Jugend über 15 Jahre) im Bereich "Umwelt", speziell zu den Themen "Energiequellen" und "Lebensmittel" zu fördern bzw. zu erweitern.

In Bayern werden 10 dreitägige Seminare für Schüler aus tschechischen und bayerischen Schulen durchgeführt, die auf ein bestimmtes Umweltthema ausgerichtet sind. Im Rahmen der Seminare wird das jeweilige Thema inhaltlich ausgearbeitet, diskutiert und präsentiert. An den Seminaren nehmen insgesamt 20 Schulen (10 aus CZ, 10 aus BY), ca. 460 Schüler und 40 Lehrer teil. Am Ende eines jeden Seminars wird von den Schülern ein thematisches Projekt ausgewählt, an dem sie nach dem Seminarende in ihren Schulen weiterarbeiten werden.

Anschließend, zwei bis sechs Monate nach dem Seminarende, werden in den Partnerschulen in Tschechien gemeinsame Projekttage organisiert, in denen Schüler ihr ausgewähltes thematisches Projekt präsentieren werden. Jeder Projekttag wird an das vorausgegangene Seminar anschließen und von den gleichen bayerischen und tschechischen Studenten besucht werden. Dadurch werden sich die Schüler Kenntnisse im Projektmanagement sowie Fähigkeiten im Bereich Präsentation und Argumentation aneignen. Das Hauptergebnis der Projekttage werden multimediale Präsentationen sein, die auf dann veröffentlicht werden.

Das Ziel 3-Programm Bayern-Tschechien 2007-2013 (INTERREG IV A), für das insgesamt rund 115,5 Millionen Euro EU-Fördermittel zur Verfügung stehen, ist Bestandteil des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE. Gemeinsame, zweisprachige Projektanträge können bei den jeweils zuständigen Regierungsbezirken in Bayern, den tschechischen Bezirken und für Kleinprojekte bei den Euregios gestellt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter www.interreg.bayern.de.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]