Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 025: 04.02.2014 
Hoher Zuschuss für Technologiezentrum Regensburg

Auf Grund der Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat die Regierung der Oberpfalz der RTech GmbH aus Mitteln des Operationellen Programms des EFRE im Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ Bayern 2007 – 2013 für den Neubau eines Innovationszentrums IZR Regensburg mit einem Technologie- und Gründerzentrum auf dem TechCampus im Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne (Erster Bauabschnitt - Ausbaufähiger Rohbau) einen Zuschuss in Höhe von bis zu

3.500.000,00 Euro

im Wege der Anteilfinanzierung bewilligt.

Den bewilligten Mitteln liegt ein maximaler Fördersatz von 50 v. H. der zuwendungsfähigen Kosten zugrunde.

Auf einem rund 8000 Quadratmeter großen Grundstück im Bereich der ehemaligen Nibelungenkaserne baut die R-Tech GmbH im Auftrag der Stadt ein Innovations- und Technologiezentrum mit fast 12.900 Quadratmetern Nutzfläche für Büros, Labore und Versuchsräume, ein Bistro, Seminar- und Konferenzräume und einer Tiefgarage mit ca. 200 Stellplätzen. Der Fokus im neuen Innovationszentrum soll nicht mehr ausschließlich auf der „Informationstechnologie“ liegen, das Zentrum richtet sich an technologieorientierte Gründer weiterer Branchen. Das Angebot gilt ebenso für bereits etablierte Unternehmen mit innovativen Ideen sowie für Technologiecluster und -Netzwerke. Die Regierung der Oberpfalz fördert im Rahmen dieses Projekts mit Gesamtkosten von 32 Mio € die Errichtung des Technologie- und Gründerzentrums mit Flächen von etwa 6.000 m² für 50 Jungunternehmer mit 3,5 Mio €.

Die R-Tech GmbH, vormals IT Inkubator Ostbayern GmbH, betreibt seit 2001 das IT-Gründerzentrum IT-Speicher. Das auf zwei Maßnahmenfeldern basierende Konzept hat von Anbeginn an Anklang beim Freistaat Bayern und insbesondere bei der Regierung der Oberpfalz als zuständiger Behörde für die Wirtschaftsförderung in der Oberpfalz gefunden: Einerseits werden - wie in einem „normalen“ Gründerzentrum - Maßnahmen zur Mobilisierung von Neugründungen und Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen in den ersten zwei bis drei Jahren angeboten, andererseits und darüber hinausgehend auch die Begleitung von Unternehmen, die sich nach der Gründungs- in einer Wachstumsphase befinden.

Die in Regensburg im IT-Speicher entwickelten und bewährten Maßnahmen und Konzepte zur Gründerförderung tragen dazu bei, die strukturellen Defizite und den Informationsbedarf von potentiellen Gründern im ländlichen Raum der gesamten Oberpfalz abzubauen. Der Umfang der hier angebotenen Maßnahmen ist angesichts der großen Bedeutung des IT-Gründerpotentials für den Wirtschaftsstandort Oberpfalz einzigartig und unbedingt notwendig. Existenzgründer leisten einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zum wirtschaftlichen Wachstum. Die Bayerische Staatsregierung betrachtet deshalb die Unterstützung von technologieorientierten Unternehmensgründungen als eine wesentliche, wirtschaftspolitische Aufgabe und gibt in vielfältiger Weise Hilfestellungen für Existenzgründer, die in allen Landesteilen gleiche Chancen bekommen sollen.

Für das Programm Bayern 2007 – 2013 aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ stehen EU-Mittel in Höhe von insgesamt 576 Mio. Euro zur Verfügung. Damit werden zwei strategische Ziele verfolgt: erstens die Förderung der Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen und zweitens die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, des nachhaltigen Wachstums und der Beschäftigung, vorrangig in den Grenzland- und überwiegend strukturschwachen Regionen. Mit der Bereitstellung von Mitteln für das IZR Regensburg trägt der EFRE dabei insbesondere zu Förderung der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen bei.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]