Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 404: 06.12.2013 
Gemeindefreies Gebiet "Pielenhofer Wald rechts der Naab" wird aufgelöst

Das gemeindefreie Gebiet "Pielenhofer Wald rechts der Naab" im Landkreis Regensburg wird aufgelöst. Die Flächen werden auf 4 Gemeinden verteilt. Der Markt Nittendorf erhält 4 Flurstücke mit einer Gesamtfläche von 491.715 Quadratmetern. In den Markt Laaber werden 8 Flurstücke mit zusammen 880.930 Quadratmetern eingegliedert. Die Gemeinde Brunn wird um 23 Flurstücke mit insgesamt 3.171.063 Quadratmetern größer und in die Gemeinde Duggendorf gehen 5 Flurstücke mit 854.280 Quadratmetern.

Bereits in den 1970er Jahren wurde das vorbereitende Verfahren zur Auflösung des gemeindefreien Gebietes „Pielenhofer Wald r.d.Naab“ durch die Regierung der Oberpfalz eingeleitet, jedoch zwischenzeitlich mangels Einigung zwischen den Beteiligten nicht weiter verfolgt. Aufgrund der bisherigen Stellungnahmen der angrenzenden Gemeinden wurde ein Kompromissvorschlag hinsichtlich der Auflösung und Eingliederung des gemeindefreien Gebietes in die angrenzenden Gemeinden Brunn, Duggendorf, Laaber und Nittendorf erarbeitet. Dieser Vorschlag berücksichtigt die gemeindlichen Belange und orientiert sich an Gründen des öffentlichen Wohls.

Die Anhörung der Fachstellen sowie des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg als Grundbesitz verwaltende Stelle ergab keine Einwände gegen die Eingliederung des gemeindefreien Gebietes in die o. g. Gemeinden.

Die Gemeinden Brunn, Duggendorf, Laaber und Nittendorf sowie der Landkreis Regensburg haben sich mit der nun angeordneten Auflösung und beabsichtigten Eingliederung des gemeindefreien Gebietes „Pielenhofer Wald r.d.Naab“ einverstanden erklärt. Die ebenfalls angrenzende Gemeinde Pielenhofen hat auf einen Eingliederungsantrag verzichtet. Die aufnehmenden Gemeinden sind leistungsfähig genug, um das Gebiet verwaltungstechnisch betreuen zu können.

Die Umgliederungsflächen sind unbebaut und unbewohnt.

Die Umgliederung tritt zum 01.01.2014 in Kraft.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]