Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 393: 18.12.2012 
Regierung erlässt Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Kreisstraße R 30 ( Südspange Regensburg)

Die Regierung der Oberpfalz hat den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Kreisstraße R 30 zwischen Poign und der Bundesstraße 15 bei Köfering im Landkreis Regensburg, der sogenannten Südspange, erlassen. Damit sind die rechtlichen Voraussetzungen für die Verwirklichung dieser Maßnahme geschaffen.

Bereits in einer umfassenden Verkehrsuntersuchung für den Großraum Regensburg aus dem Jahr 2005 wurde festgestellt, dass eine Ertüchtigung des Straßennetzes im südlichen Landkreis Regensburg – insbesondere der Ausbau der Kreisstraße R 30 mit diversen Ortsumfahrungen – geeignet ist, die regionalen Verkehrsverhältnisse zu verbessern. Die Kreisstraße R 30, Poign – Köfering stellt innerhalb des Landkreises Regensburg eine regionale West-Ost-Verbindung dar, die als Zubringer zum überörtlichen Verkehrsnetz (Bundesautobahn A 93 und Bundesstraße 15) lokal von hoher Bedeutung ist. Weiterhin bindet die Kreisstraße R 30 den südlichen Bereich des Landkreises Regensburg an den Wirtschaftsraum Regensburg/Neutraubling/Obertraubling an und dient dem örtlichen Verkehr als Hauptverbindung zwischen den Orten Wolkering, Gebelkofen und Köfering.

Grundlage der festgestellten Planunterlagen sind die vom Landkreis Regensburg durchgeführten umfangreichen Studien sowie intensive Planungsüberlegungen, in die die Anlieger und die Bevölkerung frühzeitig mit eingebunden wurden. Der festgestellte Plan beinhaltet den Neubau der Kreisstraße R 30 auf einer Länge von rd. 8,3 km. Beginnend auf Höhe der Ortschaft Poign, östlich der Anschlussstelle Bad Abbach der Bundesautobahn A 93, schwenkt die neue Kreisstraße R 30 östlich von Hänghof nach Südosten vom Bestand ab, umgeht die Ortsteile Wolkering und Gebelkofen sowie die Weiler Neuhaus, Rauschberg, Stockhof und Kumpfmühle im Süden und bindet rd. 350 m nördlich von Köfering an die Bundesstraße 15 an.

Der Baubeginn hängt vom Zeitpunkt der Rechtsbeständigkeit des Planfeststellungsbeschlusses ab.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]