Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 339: 14.11.2012 
Regionale Fortbildungsveranstaltung

"Qualitätssicherung in Einrichtungen der Mittagsbetreuung und offenen Ganztagsschulen"

am Mittwoch, 21. November 2012, ab 9.30 Uhr
in der Mittelschule in Weiherhammer, Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab

Folgender Programmablauf ist vorgesehen:

Programm

9.00 Uhr
Einlass der Teilnehmer

9.30 Uhr
Begrüßung
Inge Schley, R
Schulleiterin
Karin Förster, Lin
Koordinatorin für Ganztagsschulen
an der Regierung der Oberpfalz

9.45 Uhr
Impulsreferat
Spangler, Schulpsychologe,
Amt für Jugend & Familie Regensburg

10.45 Uhr
Workshops – 1. Durchgang
Workshop 1 bis 4 (parallel)

12.00 Uhr
Mittagspause
Gelegenheit zum gemeinsamen
Mittagessen in der Schulmensa

13.00 Uhr
Workshops – 2. Durchgang
Workshop 1 bis 4 (parallel)

14.15 Uhr
Schulartspezifische Gespräche
aufgeteilt nach Schulamtsbezirken
Gesprächsleitung: Schulaufsicht

15.00 Uhr
Abschluss im Plenum

Die erwähnten Workshops befassen sich mit folgenden Themen:

Impulsreferat "(Cyber-) Mobbing - Präventionansätze und Interventionsstrategien"

Referent:
Dipl. Päd. Univ. Marco Spangler,
Schulpsychologe,
Amt für Jugend & Familie Regensburg

Zunächst wird auf das Phänomen Mobbing im Allgemeinen eingegangen und daraus die relativ neue Entwicklung des Cybermobbing abgeleitet. Verschiedene Beispiele für Cybermobbing sollen die Herausforderung für pädagogische Fachkräfte veranschaulichen. Das vorgestellte Sozialtraining zum Thema kann unter entsprechender Anpassung an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort sowohl präventiv als auch interventiv eingesetzt werden. Abschließend soll noch Zeit für Fragen und Diskussion sein.

Workshop-Angebot

Workshop 1

Reden ist Silber – miteinander reden ist Gold
Referentin: Dipl. oec.troph. Susanne Fehrmann,
Schulcoach

Die Mittagsbetreuung ist längst ein fester Bestandteil des Schulalltags und nicht mehr nur ein Anhängsel am Nachmittag. Nach wie vor gestaltet sich ein reibungsloser Übergang von Vormittag und Nachmittag jedoch schwierig. Durch räumliche und personelle Trennung zwischen Schule am Vormittag und Betreuung am Mittag bzw. Nachmittag besteht oft die Gefahr einer Zweiteilung – und der Eindruck entsteht: „die eine Hand weiß nicht was die andere tut“. Damit die Ganztageseinrichtung rund läuft ist also eine störungsfreie Kommunikation zwischen allen Verantwortlichen und Beteiligten unumgänglich. Im Workshop erarbeiten wir gemeinsam Konzepte für eine erfolgreiche Gesprächskultur an der Schule. Denn: nur wenn alle an einem Strang ziehen fühlen sich die Schüler den ganzen Tag wohl an „ihrer Schule“.

Workshop 2

„Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht…“ –
Esskultur in der Ganztagsschule

Referentin: Dipl. oec.troph. Angelika Meindl,
Schulcoach, Gabriele Ott

Mittags bei der Essenausgabe immer wieder die gespannte Frage: „Mögen/essen unsere Kinder das, was wir Ihnen auf die Teller geben?“

Die Vorgaben zur gesunden Mittagsverpflegung und die Vorlieben der Kinder triften doch oft auseinander. Anhand von Praxisbeispielen zeigen die beiden Referentinnen, wie mit pädagogischem Geschick das Hinführen zu Esskultur und gesundem Essen funktionieren kann.

Workshop 3

Einbindung von SchülerInnen bei der
(Mittags-)Verpflegung

Referentin: Dr. Simone Eckert,
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Oberpfalz

Mitarbeit schafft Identifikation! Schüler, die ihre Schulverpflegung aktiv mitgestalten, haben die Möglichkeit, diese an ihren eigenen Bedürfnissen

auszurichten. Im Workshop werden Ansätze und Projekte, Schüler beim Thema Mensa/ Mittagsverpflegung einzubinden, vorgestellt und diskutiert.

Workshop 4

Umgang mit verhaltensschwachen Kindern
Referent: Dieter Bauer, BR

Wenn Nervensägen an den Nerven sägen- was tun mit verhaltensschwierigen Kindern?

Was ist eigentlich noch normal? - Kinder im Spiegel gesellschaftlicher Erwartungshaltung. Praktische Tipps die den alltäglichen Umgang mit unseren Problemkindern erleichtern sollen."

Ich darf Sie zu der Veranstaltung herzlich einladen.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]