Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 268: 06.09.2012 
Zuschuss für "Kommunale Allianz Steinwald"

Auf Grund der Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie hat die Regierung der Oberpfalz der Kommunalen Allianz Steinwald im Landkreis Tirschenreuth aus Mitteln des Ziel 3-Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern-Tschechische Republik 2007-2013 für den bayerischen Projektteil des Projekts Demografische Modelle im ländlichen Raum einen Zuschuss in Höhe von bis zu

69.870,00 Euro

das entspricht 60 v. H. der kofinanzierungsfähigen Kosten, im Wege der Anteilfinanzie-rung bewilligt.

Der Landkreis Tirschenreuth zählt zu den Regionen Bayerns mit den dramatischsten demografischen Prognosen (-14,3 % EW im Zeitraum 2009-2029). Auch in der Tschechischen Republik gibt es vergleichbare negative Entwicklungen. Die Ursachen hierfür sind bekannt, die tatsächlichen zukünftigen Auswirkungen und konkrete Lösungsansätze sind hingegen oft sehr pauschal gefasst und für die Bürger vor Ort wenig greifbar. Dieses Pilotprojekt wählt daher einen anderen Handlungsansatz, die Bürger selbst werden aufgefordert und einbezogen unter wissenschaftlicher und professioneller Führung in verschiedenen Arbeitsgruppen und Workshops sich dem Thema Demografie zu stellen und aktiv nach Lösungen zu suchen.

Auf bayerischer und tschechischer Seite werden zu jedem Themenfeld Arbeitsgruppen gebildet, besetzt mit jeweils einem Fachmann und Bürgern aus der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg bzw. aus der Mikroregion Konstantinsbad. Die zu behandelnden Themenfelder wurden wie folgt vorab festgelegt:

  • Ärztliche Versorgung (nur BY),
  • Ungenutzte Flächen/Leerstände (BY/CZ),
  • Kleinhandelskonzepte (BY/CZ),
  • Betreutes Wohnen/Seniorenpflege (BY/CZ),
  • Gesellschaftliche Teilhabe/ bürgerschaftliches Engagement (nur BY) und
  • Schulbildung in der Region (nur CZ).

Geplante Projektumsetzung: Auftaktveranstaltung mit Vorstellung der bereits vorliegenden Daten, Diskussion, Arbeitsgruppenbildung, mehrere Treffen der einzelnen Arbeitsgruppen und Austausch untereinander, öffentliche Veranstaltung, Exkursionen ins Nachbarland, Bearbeitung der Lösungsansätze durch Fachleute, Öffentliche Veranstaltung mit Vorstellung der Lösungsansätze und Diskussion, Zusammenfassung der beiden Studien, Präsentation auf höherer Ebene und Veröffentlichung im Internet.

Das Ziel 3-Programm Bayern-Tschechien 2007-2013 (INTERREG IV A), für das insgesamt rund 115,5 Millionen Euro EU-Fördermittel zur Verfügung stehen, ist Bestandteil des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE. Gemeinsame, zweisprachige Projektanträge können bei den jeweils zuständigen Regierungsbezirken in Bayern, den tschechischen Bezirken und für Kleinprojekte bei den Euregios gestellt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter www.interreg.bayern.de.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]