Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 274: 07.09.2012 
Schulversuch Ganztagsbetreuung an Wirtschaftsschulen in der Oberpfalz

Ab dem vergangenen Schuljahr 2011/2012 gibt es auch an Bayerns Wirtschaftsschulen die Möglichkeit einer gebundenen Ganztagsbetreuung.

Erfreulicherweise konnte an der Staatlichen Wirtschaftsschule Weiden aufgrund des hohen Interesses das seit vergangenem Schuljahr bestehende Angebot noch ausgeweitet werden. Ab September wurde vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus eine zweite gebundene Ganztagsklasse in der Jahrgangsstufe 7 genehmigt.

Eine gebundene Ganztagsklasse ist dadurch gekennzeichnet, dass ein durchgehend strukturierter Aufenthalt einer ganzen Klasse in der Schule an mindestens vier Wochentagen von täglich mehr als sieben Zeitstunden gegeben ist. Das bedeutet das Angebot einer täglichen Betreuungszeit von 08:00 bis 16:00 Uhr an der Schule. Im Rahmen der Ganztagsbetreuung erhalten die Schülerinnen und Schüler eine tägliche Mittagsverpflegung. Außerdem wechseln sich über den ganzen Tag verteilt Unterricht und andere Aktivitäten wie z.B. sportliche Angebote ab.

Neben der gebundenen Ganztagsbetreuung in Weiden wird es an drei Oberpfälzer Wirtschaftsschulen zudem eine offene Ganztagsbetreuung geben. Zu den beiden privaten Wirtschaftsschulen Breitschaft und Pindl in Regensburg, die bereits seit mehreren Jahren durchgängig eine offene Ganztagsbetreuung anbieten, kommt ab dem Schuljahr 2012/2013 die Wirtschaftsschule Weiden neu hinzu.

Kennzeichen der offenen Ganztagsbetreuung ist ebenfalls ein ganztägiges Angebot für Schülerinnen und Schüler an mindestens vier Wochentagen. An allen Tagen des Ganztagsbetriebes werden ein Mittagessen bereitgestellt sowie Bildungs- und Betreuungsangebote unter Aufsicht und Verantwortung der Schule angeboten. Im Gegensatz zur gebundenen findet die offene Ganztagsbetreuung nicht im Klassenverbund statt. Somit können Schülerinnen und Schüler klassen- und jahrgangsstufenübergreifend freiwillig an der offenen Ganztagsbetreuung teilnehmen.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]