Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 212: 10.07.2012 
Fast 100 Schulpartnerschaften mit tschechischen Schulen

Derzeit gibt es knapp 100 Schulpartnerschaften - über alle Schularten hinweg - zwischen oberpfälzer und tschechischen Schulen. Alleine im Volksschulbereich existieren 48 dieser Schulpartnerschaften. Die übrigen Kooperationen gibt es im Bereich der Realschulen, Gymnasien und insbesondere auch der beruflichen Schulen. Insgesamt nehmen dabei am tschechischen Sprachunterricht in der Oberpfalz 1503 Schülerinnen und Schüler teil.

Regierungspräsidentin Brigitta Brunner zeigt sich erfreut über diese sehr positive Entwicklung. "Zu einer guten und für beide Seiten gewinnbringenden Nachbarschaft gehört auch, dass man sich auch sprachlich versteht, obwohl mir schon bewusst ist, dass es für beide Seiten nicht einfach ist, die jeweils andere, nicht leichte Sprache zu erlernen", erklärt die Regierungspräsidentin.

Im Rahmen der Regionalkooperation mit der Region Pilsen gestaltet der Arbeitskreis Schulen / Berufliche Bildung seit 2009 mit der Schulaufsicht aller Schularten sowie die beiden Kammern IHK und HWK mit der Regionsbehörde Pilsen den Aufbau neuer und die Weiterentwicklung bestehender Kooperationen zwischen den Schulen beider Länder.

Durch das Erlernen der tschechischen Sprache gelingt diese Zusammenarbeit in hoher Qualität. Der Tschechischunterricht stellt daher im bayerisch-tschechischen Grenzraum ein bedeutendes Angebot dar. Dank der Initiative des Ministerialbeauftragten für Realschulen können mit ihrer Unterstützung seit dem Jahr 2011 Schüler in der tschechischen Sprache auf den Leveln A 1 - A 2 nach dem Europäischen Referenzrahmen zertifiziert werden. Im Bereich der Grund- und Mittelschulen werden zum Schuljahr 2012/2013 rund 75 % aller zusätzlich gebildeten Arbeitsgemeinschaften für Tschechischunterricht verwendet.

Insbesondere im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind interessante Neuerungen im Gange, vor allem an der Europa-Berufsschule Weiden mit Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe sowie an der Staatlichen Berufsfachschule für Euro-Management-Assistenten in Waldmünchen mit Profilfach Tschechisch.

Die enge Zusammenarbeit der Regierung der Oberpfalz mit den Ministerialbeauftragten der anderen weiterführenden Schulen sowie das hohe Interesse und die Unterstützung unserer Schulen durch Wirtschaft und Behörden in der Region sieht die Regierungspräsidentin als ein tragfähiges Fundament für das Zusammenwachsen beider Länder.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]