Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 044: 03.02.2012 
Weiter steigende Asylbewerberzahlen in der Oberpfalz

Die Zahl der in der Oberpfalz untergebrachten Asylbewerber steigt weiter an. In den 15 derzeit von der Regierung der Oberpfalz betreuten Gemeinschaftsunterkünften wohnten zum 31.12.2011 insgesamt 1.021 Personen aus 43 Nationen und damit um 198 Asylbewerber mehr als vor Jahresfrist.

Auch die Zahl der neu in der Oberpfalz angekommenen Asylbewerber steigt kontinuierlich an. Waren es 2007 noch 131 Personen, stieg die Zahl über die Jahre 2008 (294), 2009 (363), 2010 (453) auf 2011 (529 Personen) stetig. Die Hauptherkunftsländer waren im Jahre 2011 Irak (125), Afghanistan (74) und Aserbaidschan (71 Asylbewerber) und noch weitere 18 Staaten.

Die Regierung der Oberpfalz rechnet 2012 wegen der nach wie vor steigenden Asylbewerberzahl in Deutschland mit einem Neuzugang in der Oberpfalz von 300 bis 500 Personen. Die Platzkapazitäten in den oberpfälzer Gemeinschaftsunterkünften sind jedoch ausgeschöpft. Die Regierung der Oberpfalz ist deshalb dringend auf der Suche nach geeigneten Gebäudlichkeiten, in denen Gemeinschaftsunterkünfte eingerichtet werden können.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]