Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 401: 16.12.2011 
Oberpfalz in Zahlen 2011 – Daten und Trends zur Regionalentwicklung

Seit heute liegt die aktuelle Ausgabe der Regionalstatistik für den Regierungsbezirk Oberpfalz „Oberpfalz in Zahlen 2011“ in gedruckter Form vor. Mit ihr wird die 2009 vorgenommene – und durchwegs positiv angenommene – Neukonzeption der Regionalstatistik im 2-Jahres-Turnus weitergeführt.

In Teil I werden die wesentlichen Trends der Regionalentwicklung grafisch aufbereitet und textlich interpretiert. Teil II enthält die statistischen Daten für 13 Themenbereiche in tabellarischer Form. Neu ist die Darstellung wichtiger Inhalte auch in Kartenform, um z.B. Daten zur Bevölkerungsentwicklung auf Gemeinde- und Kreisebene besser visualisieren zu können.

Wie im Vorwort von Regierungspräsidentin Brigitta Brunner unterstrichen, können aus der Datensammlung insbesondere zwei – unter regionalentwicklungspolitischen Gesichtspunkten zentrale – Entwicklungslinien für die Oberpfalz herausgefiltert werden:

  • Es bestätigt sich, dass die rückläufige Bevölkerungsentwicklung in der Oberpfalz und der demographische Wandel und die damit verbundenen Anpassungserfordernisse auch für die Zukunft eine der zentralen Herausforderungen für die Oberpfalz darstellen werden. Der in den letzten Jahren bereits zu beobachtende leichte Bevölkerungsrückgang (2005/2010 -0,8 %) wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen und voraussichtlich noch weiter verstärken (Bevölkerungsvorausberechung 2010/2030 -3,7 %). Hinzu kommen gravierende Verschiebungen zwischen den Altersgruppen im gleichen Zeitraum (bis unter 19-Jährige:
  • -25,6 %; 60 Jahre und älter: +84,2 %.
  • Es zeigt sich, dass die Oberpfalz in den letzten Jahren bei ihrer wirtschaftlichen Entwicklung überdurchschnittlich zulegen konnte.
  • Im Vergleich der Arbeitslosenquote lag die Oberpfalz 2011 an 2. Stelle in Bayern – gegenüber Rang 5 im Jahr 2009.
  • Beim Bruttoinlandsprodukt (je EW) konnte die Oberpfalz im Zeitraum 2004/2009 mit +12,3 % bayernweit die stärkste Zunahme verbuchen (Bayern +7,4 %).
  • Eine ähnlich positive Entwicklung zeigt sich auch bei der Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe mit der bayernweit stärksten Zunahme im 5-Jahres-Vergleich 2005/2010 mit +5,5 % (Bayern -1,2 %).

Die aktuelle Regionalstatistik wird in den kommenden Tagen in gedruckter Form an die Landkreise, Kommunen, Fachstellen, Verbände und sonstige Multiplikatoren verteilt werden.

Daneben wird „Oberpfalz in Zahlen 2011“ auch im Internetangebot der Regierung der Oberpfalz (unter www.ropf.de „Aktuelles“ oder unter http://www.regierung.oberpfalz.bayern.de/leistungen/landesplanung/statistik/oiz2011/index.htm) in PDF-Form bereitgestellt Dieses Angebot steht ab sofort unter der genannten Adresse zur Verfügung. Dort finden sich auch weiterführende statistische Angebote, unter anderem zum demographischen Wandel in der Oberpfalz.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]