Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 343: 02.11.2011 
Regierungsvizepräsident ehrt die besten Schulen

Auszeichnung der eifrigsten Sammler für die Jugendherbergen

Regensburg. Für ihre besondere Leistung bei der jährlichen Schulsammlung der bayerischen Jugendherbergen werden die besten Schulen im Regierungsbezirk ausgezeichnet. Regierungsvizepräsident Johann Peißl persönlich wird am Mittwoch, 9. November 2011 um 10 Uhr die Ehrung in der Jugendherberge Regensburg durchführen. Schülerinnen und Schüler des Albert-Magnus-Gymnasiums Regensburg, der Städtischen Wirtschaftsschule Amberg und der Volksschule Schwarzenfeld haben im Vorjahr die besten Schulsammlungsergebnisse in der Oberpfalz erzielt. Die Auszeichnung findet traditionell im Vorfeld der Schulsammlung des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) Landesverband Bayern statt und wird mit einem Festakt, Aktivprogramm und anschließendem Mittagessen in der Kultur|Jugendherberge Regensburg begangen. Die neue Sammlung läuft vom 14. bis zum 27. November 2011.

Für ihr herausragendes Sammlungsergebnis im Jahr 2010 im Regierungsbezirk Oberpfalz erhalten die Schülerinnen und Schüler kleine Geschenke und Urkunden. Neben dem Regierungsvizepräsidenten werden sich auch der DJH Bezirksbeauftragte Sepp Schuster und Dagmar Elsner, Leiterin der Jugendherberge Regensburg, bei den Sammlungsteilnehmern bedanken. Von Seiten der Schulaufsichtsbehörde nehmen Abteilungsdirektor Richard Glombitza sowie StD Albert Freier und StD (RS) Wolfgang Seifert (beide in Vertretung der Ministerialbeauftragten) teil.

Die Ehrung findet statt

am Mittwoch, 9. November 2011
von 10 bis ca. 14 Uhr
in der Kultur|Jugendherberge Regensburg
Wöhrdstr. 60, 93059 Regensburg

Folgende Schulen werden in diesem Jahr geehrt:

  • Das Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg mit Schulleiter OStD Dr. Wilhelm

    Pfaffel, Sammlungsleiterin Frau Holzapfel und fünf Schüler/innen für das sehr gute Ergebnis von 1.105,32 Euro.

  • die Städtische Wirtschaftsschule Friedrich Arnold Amberg mit Sammlungsleiter Josef Prüfling und zwei Schülerinnen für das erfolgreiche Sammlungsergebnis von 654,10 Euro.
  • die Volksschule Schwarzenfeld mit Rektor Helmut Schuster und drei Schüler/innen für das hervorragende Sammlungsergebnis von 1.154,45 Euro, der höchsten Summe der Volksschulen im Regierungsbezirk Oberpfalz. Die VS Schwarzenfeld wurde zum vierten Mal in Folge die bestsammelnde Schule ihrer Schulart im Bezirk.

Im Regierungsbezirk Oberpfalz waren insgesamt 89 Schulen bei der Schulsammlung 2010 aktiv und erreichten ein Spitzenergebnis von 20.000 Euro. Bayernweit haben sich knapp 800 Schulen an der Jugendherbergssammlung im Vorjahr beteiligt und mehr als 215.000 Euro erlöst. Die Mittel fließen direkt in die Instandhaltung und den Betrieb der bayerischen Jugendherbergen. Nur durch den persönlichen Einsatz der eifrigen Sammlerinnen und Sammler, der Schulleitungen und Lehrkräfte, die die Sammlung koordinierten, war dieses Ergebnis möglich. Dafür bedanken sich die Jugendherbergen und der DJH Landesverband Bayern sehr herzlich.

Schulen sind mit einem Anteil von 45 Prozent die Hauptnutzergruppe der Jugendherbergen. Seit Jahren werden an den einzelnen Standorten die inhaltlichen Programmangebote weiterentwickelt. Die Verbesserung der Lernbedingungen und der Freizeitmöglichkeiten in den Jugendherbergen liegt uns dabei besonders am Herzen. Als Partner der Schulen leisten Jugendherbergen seit über 100 Jahren einen bedeutenden Beitrag zur Förderung des sozialen Lernens und Handelns junger Menschen. In dieser Tradition setzt der DJH Landesverband Bayern auf die Qualität am „Lernort Jugendherberge“ und modernisiert die Häuser und ihre Seminarbereiche grundlegend, um auch weiterhin attraktive, preiswerte Unterkünfte anbieten zu können.

Die Erlöse aus der jährlichen Schulsammlung sind ein wichtiger Beitrag für ein Jugendherbergsnetz mit attraktiven Häusern und interessanten Programmen. Die Modernisierung der Jugendherberge Berchtesgaden (Eröffnung „Haus Untersberg“ im September 2011), der Jugendherberge Lenggries (Wiedereröffnung Januar 2012) und der Jugendherberge Nürnberg (Wiedereröffnung Herbst 2012) sind hierfür Beispiele.

Für die diesjährige Schulsammlung vom 14. bis 27. November hofft der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk wiederum auf eine aktive Beteiligung und bedankt sich schon jetzt sehr herzlich für das große Engagement bei allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]