Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 283: 26.08.2011 
Erste Berufsfachschule für Euro-Management-Assistenten mit Profilfach Tschechisch in Bayern

Die wirtschaftliche Entwicklung im Raum Ostbayern – Westböhmen zwischen den Polen Regensburg und Pilsen hat in den Jahren seit der Grenzöffnung neue Chancen eröffnet. Die Region entlang der Grenze wird immer mehr zur Drehscheibe im Geschäft mit Tschechien und den anderen östlichen Neumitgliedern der EU. Spätestens mit dem Fall der Beschäftigungsbarrieren zum 01. Mai 2011 ist die grenzüberschreitende Vernetzung der Betriebe als Erfolgsstrategie für die zukünftige unternehmerische Ausrichtung wieder in den Blickpunkt gerückt.

Leider gibt es auf deutscher Seite immer noch zu wenig Arbeitnehmer, die über ausreichende Tschechisch-Kenntnisse verfügen. Um auf diese Herausforderungen zu reagieren, wird ab dem kommenden Schuljahr 2011/2012 an der Ludwig-Erhard-Schule in Waldmünchen die erste Berufsfachschule für Euro-Management-Assistenten mit Profilfach Tschechisch in Bayern errichtet. Die Standortwahl kommt nicht von ungefähr: Mit 72 km gemeinsamer Grenze zu Tschechien ist der Landkreis Cham die größte „Grenzregion“ der Oberpfalz.

Die neue Berufsfachschule ist der Staatlichen Wirtschaftsschule Waldmünchen angegliedert. Die Ludwig-Erhard-Schule Waldmünchen verfügt mit ihrem praxisorientierten Fächerprofil über ideale Voraussetzungen, um mit einer Berufsfachschule für Euro-Management-Assistenten die bildungspolitische Infrastruktur bedarfsgerecht zu bereichern:

  • bestens qualifiziertes Lehrpersonal
  • internationale Kontakte im Fach Übungsfirmenarbeit
  • langjährige Schulpartnerschaft mit der Handelsakademie Klatovy
  • Synergieeffekte mit der Jugendbildungsstätte am Ort (Angebot schulergänzender interkultureller Bildung sowie Unterbringungs- und Verpflegungsmöglichkeiten)
  • räumliche Nähe zum Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee mit wertvollen Zusatzangeboten im interkulturellen Bereich

Ausgebildete Euro-Management-Assistenten arbeiten in international tätigen Unternehmen, wo sie in fast allen Abteilungen eingesetzt werden können. Sie assistieren Führungskräften bzw. unterstützen einzelne Abteilungen oder Teams beispielsweise in den Bereichen Büroorganisation, Terminplanung, Erstellung von Präsentationsunterlagen oder bei der Vorbereitung und Durchführung von Messen.

Eingangsvoraussetzung für mögliche Bewerber ist die Mittlere Reife. Schwerpunkte der Ausbildung sind neben der tschechischen Sprache auch Wirtschaftsenglisch sowie Betriebswirtschaft, Außenwirtschaft und Office-Management. Die Ausbildung dauert zwei Jahre.

Die Ausbildung zum Euro-Management-Assistenten ist insbesondere auch für Jugendliche, die aus deutsch-tschechischen Familien stammen, eine maßgeschneiderte Alternative zu einer betrieblichen Ausbildung.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]