Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 031: 21.01.2011 
Förderung von Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen für Kinder in der Oberpfalz

Im Jahr 2010 hat die Regierung der Oberpfalz insgesamt 146 Kindertages-
einrichtungen in den kreisfreien Städten Amberg, Regensburg und Weiden i.d.OPf. sowie bis zu 662 Kinder in Tagespflegestellen in den drei kreisfreien Städten und in den sieben Landkreisen des Regierungsbezirks Oberpfalz staatlich gefördert. Die Förderung der Betriebskosten erfolgte auf der Grundlage des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushaltes im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

Der Freistaat Bayern fördert auf der Grundlage des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) die regelmäßige Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in außerschulischen Tageseinrichtungen und in der Tagespflege. Kindertageseinrichtungen sind Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und Häuser für Kinder.

Folgende Fördersummen für die Betriebskosten in Kindertageseinrichtungen und Kosten in Tagespflegestellen ergeben sich in der Oberpfalz:

  • Stadt Amberg (insgesamt 2.253.433 Euro)
    17 Kindergärten: 1.969.766 Euro
    1 Hort: 80.779 Euro
    4 Kinderkrippen: 189.813 Euro
    Kinder in Tagespflege: 13.075 Euro
  • Stadt Regensburg (insgesamt 8.978.957 Euro)
    1 Haus für Kinder: 138.684 Euro
    49 Kindergärten: 5.541.600 Euro
    20 Horte: 1.443.397 Euro
    24 Kinderkrippen: 1.571.773 Euro
    Kinder in Tagespflegestellen: 283.503 Euro
  • Stadt Weiden i.d.OPf. (insgesamt 2.676.268 Euro)
    16 Kindergärten in der Stadt Weiden i.d.OPf.: 2.115.510 Euro
    6 Horte: 272.406 Euro
    7 Kinderkrippen: 258.582 Euro
    Kinder in Tagespflegestelle: 29.770 Euro
  • Landkreis Cham
    Kinder in Tagespflegestellen: 93.780 Euro
  • Landkreis Neumarkt i.d.OPf.
    Kinder in Tagespflegestellen: 11.579 Euro
  • Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab
    Kinder in Tagespflegestellen: 12.042 Euro
  • Landkreis Regensburg
    Kinder in Tagespflegestellen: 129.504 Euro
  • Landkreis Schwandorf
    Kinder in Tagespflegestellen: 22.713 Euro
  • Landkreis Tirschenreuth
    Kinder in Tagespflegestellen: 17.483 Euro

Insgesamt: 14.195.759 Euro.

Die kindbezogene Förderung von Kindertageseinrichtungen ist Teil der bayerischen Familienpolitik. Vorrangiges Ziel ist es dabei, den Bedarf für außerschulische Kinderbetreuung vollständig zu decken. Damit soll dem Wunsch einer steigenden Zahl von Eltern entsprochen werden, die Familie und Erwerbstätigkeit miteinander vereinbaren wollen. Eine staatliche Baukosten- und Mietkostenförderung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs rundet das Programm ab.

Mit Einführung des Gesetzes zur Förderung von Kindern unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege (Kinderförderungsgesetz – KiföG) beabsichtigt die Bundesrepublik Deutschland die Rahmenbedingungen für das Aufwachsen von Kindern und die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben weiter zu verbessern. Das derzeitige Förderangebot für Kinder unter drei Jahren muss quantitativ und qualitativ zum Wohle der Kinder bedarfsgerecht ausgebaut werden. Ein Sonderprogramm "Kinderfinanzierung" wurde gestartet.

Auf der Basis einer Verwaltungsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Bundesländern kann der Freistaat Bayern in einem ersten Schritt Zuweisungen zu Investitionen zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in Kindertageseinrichtungen und in Großtagespflegestellen in den Jahren 2008 bis längstens 2013 gewähren.

Ab dem Kalenderjahr 2009 beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland im nächsten Schritt an den Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen und den Kosten in der Tagespflege.

Es konnten folgende Beträge für die Förderung der Betriebskosten von Plätzen in Kindertageseinrichtungen und der Kosten in Tagespflegestellen in der Oberpfalz für Kinder unter drei Jahren ausgezahlt werden:

Kindertageseinrichtungen:

  • Stadt Amberg
    insgesamt 42.440 Euro
  • Stadt Regensburg
    insgesamt 225.313 Euro
  • Stadt Weiden i.d.OPf.
    insgesamt 50.657 Euro

Kindertagespflege:

  • Stadt Regensburg
    insgesamt 24.058 Euro
  • Stadt Weiden i.d.OPf.
    insgesamt 2.578 Euro
  • Landkreis Regensburg
    insgesamt 19.778 Euro

Insgesamt: 364.824 Euro.

Nähere Informationen zur Förderung von Kindertageseinrichtungen und fachpädagogische Beratung im Zusammenhang mit dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) und dem Kinderfördergesetz (KiföG), erteilt das Sachgebiet 13 - Soziales und Jugend der Regierung der Oberpfalz. Antwort auf Fragen zur staatlichen Förderung erhalten Sie unter Tel. 0941 5680-614, wenn Sie eine fachpädagogische Beratung wünschen, wenden Sie sich an die Fachberatung Kindertageseinrichtungen, Tel. 0941 5680-656 bzw. 5680-606.

Weitere Hinweise zur Kinderbetreuung und Förderung von Kindertagesein-
richtungen finden Sie auf den Internetseiten des
Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]