Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 370: 13.10.2010 
Auftaktveranstaltung zur Fortbildungskampagne "Vorkurs Deutsch 240" in der Regierung der Oberpfalz

Die Regierung der Oberpfalz eröffnete als bayernweit erste Bezirksregierung die Fortbildungskampagne "Vorkurs Deutsch 240" mit Erzieherinnen und Lehrkräften der Kindergärten und Grundschulen aus dem Landkreis Regensburg.

Hintergrund der Maßnahme ist die Tatsache, dass Schulanfänger ausreichende Deutschkenntnisse für einen optimalen Start in der Schule brauchen. Aus diesem Grund ist Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund bereits vor der Einschulung ein zentrales Ziel der Bayerischen Staatsregierung.

Seit Juli 2005 werden deshalb Vorschulkinder mit geringen Deutschkenntnissen während des letzten Kindergartenjahres von den Erzieherinnen der Kindergärten und von Lehrkräften der Grundschulen in sogenannten "Vorkursen" sprachlich gefördert.

Ab 2009 wurden die anfänglich 160 Unterrichtsstunden auf 240 ausgeweitet.

Das pädagogische Personal der Kindergärten und die Grundschullehrkräfte decken hiervon jeweils die Hälfte der Stunden ab. Eine enge Kooperation und gegenseitige Absprachen zwischen Kindergarten und Grundschule sind ein wichtiger Bestandteil beim Gelingen der Vorkurse.

Damit die Kooperation noch besser klappt und die LehrerInnen und Erzieherinnen eine gemeinsame Vorgehensweise entwickeln, haben die beiden zuständigen Ministerien, Bayerisches Staatministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen und das Bayerische Staatministerium für Unterricht und Kultus eine dreijährige Fortbildungskampagne "Vorkurs Deutsch 240" initiiert.

Umfang der Kampagne sind jeweils zwei gemeinsame Fortbildungstage.

Inhaltlich werden u. a. folgende Ziele verfolgt:

  • Weiterentwicklung und Abstimmung der Vorkurskonzepte
  • Die Reflexion der eigenen pädagogischen Haltung
  • Institutionsübergreifender Austausch
  • Vertiefung zentraler Elemente von Partizipation und Ko-Konstruktion
  • Stärkung der fachlichen Kompetenzen
  • Zweispracherwerb
  • Sprachkompetenz
  • Erkennen sprachlicher Auffälligkeiten

Die Fachberatung für Kindertageseinrichtungen an der Regierung der Oberpfalz, Frau Astrid Krüger, verteilt hierbei bis 2013 die Fortbildungskontingente innerhalb des Regierungsbezirks.

Die Regierung der Oberpfalz ist bayernweit der erste Regierungsbezirk, in dem die Fortbildungskampagne am 4. Oktober mit einer Auftaktveranstaltung gestartet ist.

Teilnehmer der Veranstaltungen sind 24 Erzieherinnen und Lehrerinnen aus dem Landkreis Regensburg.

Das Schulamt Regensburg und das Kreisjugendamt Regensburg sind in die Organisation und Durchführung beteiligt.

Am Dienstag, den 21.10.2010 ist der zweite Tag der Veranstaltung. Am Ende des Fortbildungstages (so gegen 15.45 Uhr) wird den Teilnehmerinnen eine Urkunde der beiden Ministerien ausgehändigt.

Referenten der Fortbildung sind Andreas Reindl, Lehrer und Fachbetreuer für Deutsch als Zweitsprache und Nicole Ehrmann, Sprachberaterin, beide von der Universität Regensburg.

Ich darf Sie einladen, am

Donnerstag, 21.10.2010 um 15.45 Uhr

in den Mittleren Sitzungssaal der Regierung der Oberpfalz, Emmeramsplatz 8 nach Regensburg zu kommen.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]