Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 333: 13.09.2010 
Zusammenarbeit Hauptschulen - Berufsschulen in der Oberpfalz

Hauptschule und Berufsschule in Kooperation (HuBiK): Ein Buchungssystem für Praktika von Hauptschülern an Berufsschulen

Die Veränderungen im gesellschaftlichen Umfeld und der Wandel des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes konfrontieren die Hauptschule mit neuen Herausforderungen. Das Anliegen der Hauptschule, die Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten erfordert eine Fortsetzung der bisherigen Zusammenarbeit mit der Berufsschule. "Hauptschulen und Berufsschulen in Kooperation" (HuBiK) ist der neue Begriff.

Dabei bieten Berufsschulen auf der Internetplattform verschiedene Praktika an, die von Schülern gebucht werden können. Einzelne Hauptschüler besuchen nach beruflichem Interesse Fachklassen der Berufsschulen. Solche Praktika sollen den Übergang in die Berufsschule erleichtern, einen Einblick in die neue Schulart gewähren und helfen, den Eintritt in das Berufsleben durch berufsorientierende Maßnahmen vorzubereiten. Die Schüler sollen berufsbezogene Arbeitsprozesse kennen lernen und unter Anleitung eines Fachlehrers der Berufsschule ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben.

Mittlerweile ist HuBiK an allen Schulämtern und den kooperierenden Berufsschulen installiert, so dass im Schuljahr 2010/11 oberpfalzweit ein breites Angebot in der Zusammenarbeit Hauptschule – Berufsschule besteht.

JoA- Betreuung und Beschulung von Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz stellen in der BS eine leider nicht mehr zu übersehende Gruppe dar. Man geht von 15-20 % eines Altersjahrganges aus, die nach dem Verlassen des allgemeinbildenden Schulsystems zunächst ohne Ausbildung sind.

Die vielfachen Fördermöglichkeiten, mit denen man in Bayern diese Gruppe von Jugendlichen unterstützt, lassen sich in zwei Systeme einteilen:

  • BvB (berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, eine Maßnahme der Agentur für Arbeit) und

  • BVJ/k (Berufsvorbereitungsjahr in kooperativer Form, Brückenangebote des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus)

Von den ca. 1.000 Jugendlichen, die in der Oberpfalz ohne Ausbildungsplatz sind, werden ca. 350 Schüler im BVJ/k (inkl. BIJ) und ca. 650 im BvB System beschult.

Darüber hinaus bieten die Berufsschulen, z. T. in enger Kooperation mit den Hauptschulen folgende Sondermaßnahmen zur Förderung von Jugendlichen ohne Ausbildung an:

  • Das Straubinger Modell: an der BS II Regensburg wird eine 9. HS-Klasse (Wiederholer) parallel mit einer BVJ/k Klasse der BS mit dem Ziel der erhöhten Berufsorientierung geführt. (Beginn: 2010/11)
  • Der Schwandorfer Praxiszug: Leistungsschwächere, aber motivierte Schüler einer Praxisklasse und eines Berufsintegrationsjahres werden am BSZ-SAD in enger Verzahnung vorwiegend mit praktischen Unterrichtsinhalten beschult.
  • Die kooperative Wirtschaftsklasse: In diesem 2-jährigen Modellprojekt erhalten die Jugendlichen an der Europa Berufsschule Weiden die Berechtigung zur Teilnahme an der IHK-Zwischenprüfung Kaufmann/-frau im Einzelhandel bzw. wahlweise Groß- und Außenhandel. Ferner besteht die Möglichkeit des Erwerbs des Quali.
  • Die Inklusionsklasse: Am BSZ Regensburger Land werden erstmals schwerbehinderte Jugendliche an einer Regel-BS integrativ unterrichtet.
  • Das Sportprojekt "JOAS-bewegt in die Zukunft": in dem bayernweit einmaligen Pilotprojekt (Kooperationspartner: Regierung der Oberpfalz, Bayerische Sportjugend, Programm Integration durch Sport, Berufliches Schulzentrum Oskar von Miller Schwandorf) werden Jugendliche mit Migrationshintergrund zu Minitrainern ausgebildet und an in der Region ansässige Sportvereine herangeführt. Dadurch können die Jugendlichen ihre sozialen Kompetenzen entscheidend weiterentwickeln und verbessern.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]