Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 266: 14.07.2010 
Öffentlichkeitsbeteiligung für die Fortschreibung des Luftreinhalte/Aktionsplans Regensburg beginnt

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit wurde der Entwurf einer Fortschreibung des Luftreinhalte-/Aktionsplans für das Gebiet der Stadt Regensburg von der Regierung der Oberpfalz zusammen mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt und der Stadt Regensburg erstellt.

Die Fortschreibung des Luftreinhalte-/Aktionsplans aus dem Jahre 2004 war erforderlich geworden, weil auch nach Erstellung des Luftreinhalteplans an der Messstation Regensburg Rathaus (Schwanenplatz) der Grenzwert für den Tagesmittelwert für Feinstaub (PM10) an mehr als 35 Tagen überschritten wurde. Dieser seit dem 01.01.2005 einzuhaltende Grenzwert beträgt 50 µg/m³ und darf an maximal 35 Tagen im Jahr überschritten werden. Der Jahresmittelwert von 40 µg/m³ wurde nicht überschritten.

Ein Luftreinhalte-/Aktionsplan soll als verwaltungsinternes Handlungskonzept die Verwaltung und die betroffenen Behörden darin unterstützen, möglichst wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität zu ergreifen.

Der Entwurf der Fortschreibung des Luftreinhalte-/Aktionsplanes wird in der Zeit

vom 16. Juli bis 26. August 2010

öffentlich ausgelegt. Interessierte Bürger sind eingeladen, im Rahmen dieser Öffentlichkeitsbeteiligung durch Anregungen und Vorschläge zu der Fortschreibung des Luftreinhalte-/Aktionsplanes für das Gebiet der Stadt Regensburg beizutragen.

Persönlich eingesehen werden kann der Planentwurf

  • bei der Stadt Regensburg
    Umwelt- und Rechtsamt, Minoritenweg 8, 93047 Regensburg, Zimmer 136,

    Mo - Mi : 8:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr,
    Do: 8:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 17:30 Uhr,
    Fr: 8:30 - 12:00 Uhr,
    oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel: 0941/507-1313)

  • bei der Regierung der Oberpfalz
    Pforte Hauptgebäude, Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg

    Mo – Do: 8:30 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00
    Fr: 8:30 – 12:00 Uhr
    oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel: 0941/5680-801.

  • Des Weiteren kann der Planentwurf ab dem 16. Juli 2010 auf den Internetseiten

  • der Stadt Regensburg, (http://www.regensburg.de/leben/Umwelt/aktuelles/18737)

  • oder
  • der Regierung der Oberpfalz(http://www.regierung.oberpfalz.bayern.de/leistungen/umwelt/index.htm)

    eingesehen und als pdf-Datei heruntergeladen werden.

    Bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, d.h. bis einschließlich 10. September 2010, können schriftlich gegenüber der Stadt Regensburg oder der Regierung der Oberpfalz unter den oben genannten Anschriften oder per E-Mail unter umweltamt@regensburg.de oder poststelle@reg-opf.bayern.de Stellungnahmen und Anregungen eingereicht werden. Diese werden dann geprüft und im Rahmen eines sich anschließenden Abwägungsprozesses gewürdigt.

    Druckversion


    Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
    Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
    Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
    Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
    Telefax: 0941 5680-1106
    E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
    Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]