Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 127: 16.04.2010 
Grenze zwischen Stadt Amberg und Gemeinde Ammerthal ändert sich

Die Grenze zwischen der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach ändert sich im Bereich der Gemeinde Ammerthal. Wie die Regierung der Oberpfalz jetzt in einer Verordnung festlegte, werden aus der Gemeinde Ammerthal fünf Flurstücke der Gemarkung Ammerthal mit einer Gesamtfläche von 311 Quadratmetern in die Stadt Amberg umgegliedert. Gleichzeitig gehen von der Stadt Amberg zwei Flurstücke der Gemarkung Karmensölden mit 196 Quadratmetern an die Gemeinde Ammerthal.

Die Vermessungsbehörden regten die Gebietsänderung zwischen der Stadt Amberg und der Gemeinde Ammerthal und somit des Landkreises Amberg-Sulzbach an, da durch Änderung von Flurstücksgrenzen die bestehende Gemeindegebietsgrenze innerhalb gleich bewirtschafteter Flächen verläuft und in der Örtlichkeit nicht mehr erkennbar ist.

Es liegt im öffentlichen Interesse, dass die Grenzen kommunaler Gebietskörperschaften klar festgelegt und in der Natur erkennbar sind. Die Stadt Amberg, die Gemeinde Ammerthal und der Landkreis Amberg-Sulzbach stimmten der Umgliederung zu.

Das Umgliederungsgebiet ist unbebaut und unbewohnt.

Die Flächenänderung tritt zum 1. Juni 2010 in Kraft.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]