Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 357: 04.09.2009 
Bayerischer ?Tag der Ausbildung?

Regierungspräsidentin Brigitta Brunner startet Aufruf zum Bayerischen ?Tag der Ausbildung?

?Die Gestaltung unserer Zukunft liegt in den Händen unserer Jugend. Wir müssen unseren Jugendlichen aber auch die Voraussetzungen bieten, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Ohne entsprechende Ausbildung hat die Jugend in unserer globalisierten Welt keine Chance.? Zum Bayerischen Tag der Ausbildung am Montag den 07.09.2009 appelliert damit Frau Regierungspräsidentin Brigitta Brunner ausdrücklich an die Firmen der Oberpfalz: ?Denken Sie an die Jugend, sie ist die Zukunft unseres Landes und unseres Wohlstands. Dem schon vielerorts beklagten Mangel an Fachkräften gilt es entschieden entgegenzuwirken. Nur wer heute ausbildet, verfügt morgen über qualifizierte Mitarbeiter.?

Gerade gut ausgebildetes Personal kann dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken. Aber auch vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung wird jeder junge Mensch benötigt, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Leider sind die Gegebenheiten auf dem Ausbildungsstellenmarkt nicht befriedigend.

So standen in der Oberpfalz Ende Juli für 100 Bewerber nur 88,1 Ausbildungsstellen zur Verfügung.

?In dieser schwierigen Situation möchte ich alle Verantwortlichen in den Unternehmen und in den freien Berufen aufrufen, einen zusätzlichen Ausbildungsplatz bereitzustellen. Einige Betriebe haben sich diesen Ruck im laufenden Jahr schon gegeben. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken?, so die Regierungspräsidentin.

Auch der Freistaat Bayern ist nicht tatenlos. In Zusammenarbeit des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen mit der Regierung der Oberpfalz konnten Ausbildungsplatzakquisiteure aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds gefördert werden, die sich in verschiedenen Aktivitäten um zusätzliche Ausbildungsstellen bemühen.

Auch den Jugendlichen gilt mein Appell, alles zu tun was die Vermittlung eines Ausbildungsplatzes erleichtert. Flexibilität bei den Ausbildungswünschen ist wegen des unzureichenden Angebotes an Ausbildungsplätzen eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Vertreter: Dr. Robert Feicht (Telefon: 0941 5680-1375)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]