Startseite / Aktuelle Presseinformationen /
Presseinfo

Nr. 255: 01.07.2009 
Hoher Zuschuss für Landkreis Cham

Auf Grund der Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie wird der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH im Landkreis Cham aus Mitteln des Ziel 3-Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern-Tschechische Republik 2007-2013 für den bayerischen Projektteil des Projekts impulz bavaria-bohemia ein Zuschuss in Höhe von bis zu

942.900,00 Euro

das entspricht 70 v.H. der kofinanzierungsfähigen Kosten, im Wege der Anteilfinanzierung bewilligt.

Ziel des gemeinsamen Projekts der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH im Landkreis Cham und der Wirtschaftskammern Klatovy und Doma?lice ist es, die wirtschaftliche Entwicklung der gemeinsamen Grenzregion der Landkreise Cham, Doma?lice und Klatovy zu unterstützen, potentielle grenzüberschreitende Entwicklungsschwerpunkte zu identifizieren, grenzüberschreitende Unternehmensbeziehungen zu vernetzen und zu dynamisieren, die Aus- und Weiterbildung zu harmonisieren und auf die grenzüberschreitende Kooperation auszurichten, die Stärken auf beiden Seiten der Grenze auszubauen und zusammenzuführen und gemeinsame Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft - insbesondere den demographischen Wandel und die Abwanderung junger Erwachsener - zu entwickeln.

Im Einzelnen sieht das Projekt 23 Teilmaßnahmen vor. So sollen u. a. eine grenzüberschreitende Technologie- und Innovationsplattform auf der Basis des Wirtschaftsportals www.regioport.com aufgebaut, das Kompetenz-Netzwerk Mechatronik zu einem grenzüberschreitenden Netzwerk ausgebaut, ein gemeinsames Netzwerk Forst & Holz entwickelt und etabliert, grenzüberschreitende Innovationsworkshops durchgeführt, der Technologietransfer zwischen Hochschulen und der regionalen Wirtschaft verstärkt, die Aus- und Weiterbildung von Firmenmitarbeitern intensiviert und auf die Erfordernisse des grenzüberschreitenden Wirtschaftsraums ausgerichtet, erste Schritte zu einer Adaption des dualen Ausbildungssystems in Tschechien unternommen, eine berufliche Profilbildung und Information von Schülern zur Interessensweckung und Bindung an die Region erreicht, regionale Unternehmen für das Thema Personalentwicklung sensibilisiert, Fach- und Führungskräfte sowie Abiturienten an die Grenzregion gebunden, Unternehmensgründer in der Startphase durch Seminare begleitet, erfolgreiche bayerisch-tschechische Unternehmenskooperationen als Best-Practice-Beispiele vermarktet und eine gemeinsame Zukunftsstrategie für den ländlichen Grenzraum in Workshops und Konferenzen erarbeitet und vereinbart werden.

Druckversion


Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]