Pressemitteilung Nr. 031/03

Regensburg, 26. Februar 2003

Zuschuss für Regionalen Planungsverband Oberpfalz-Nord

Die Regierung der Oberpfalz hat auf Grund der durch das Bayer. Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen ausgesprochenen Ermächtigung einen Zuschuss 152.055,12 Euro bewilligt. Der Zuschuss stammt aus dem Ziel 2-Programm 2000 - 2006 der Europäischen Union aus EFRE-Mitteln des Phasing-Out-Kontingents der Landesentwicklung.

Die EU-Mittel sind zweckgebunden.

Mit dem für 2004/05 erwarteten Beitritt der Tschechischen Republik zur EU und der bis 2008/09 zugesagten Fertigstellung der BAB A 6 Nürnberg-Prag werden sich die Standortbedingungen und Entwicklungsvoraussetzungen für die Region Oberpfalz-Nord grundlegend verändern. Die damit verbundene tiefgreifende Veränderung der Wettbewerbsbedingungen im Bereich Wirtschaft und Arbeitsmarkt, die Erweiterung der Absatz- und Bezugsmärkte, die Verbesserung der Erreichbarkeit und die Verlagerung der Verkehrsströme werden die Region Oberpfalz-Nord mit gravierenden Veränderungsprozessen konfrontieren.

Als entscheidend für die weitere Entwicklung der Oberpfalz und die Nutzung der im Raum vorhandenen Zukunftschancen wird es angesehen, frühzeitig auf kommunaler und regionaler Ebene die anstehenden Veränderungsprozesse und Chancen zu erkennen, um sich gezielt darauf vorzubereiten und die strukturpolitischen Impulse bestmöglich nutzen zu können. Deshalb wird ein Teilraumgutachten erstellt.

Aufgabe des Teilraumgutachtens soll es sein, unter Einbeziehung des innerhalb und außerhalb der Region vorhandenen Expertenwissens sowie der zu diesen Fragestellungen bereits vorliegenden Expertisen und Erfahrungen

Untersuchungsraum ist die gesamte Region Oberpfalz-Nord. Die förderfähigen Gesamtkosten betragen 309.055 Euro.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis