Regierung der Oberpfalz: Presse-Info

Nr. 088: 22.03.2012 
Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Auf Grund der Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie hat die Regierung der Oberpfalz dem Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch TANDEM des Bayerischen Jugendrings aus Mitteln des Ziel 3-Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern-Tschechische Republik 2007-2013 für den bayerischen Projektteil des Projektes Schritt für Schritt ins Nachbarland ein Zuschuss in Höhe von bis zu

126.000,00 Euro

das entspricht 70 v.H. der kofinanzierungsfähigen Kosten, im Wege der Anteilfinanzierung bewilligt.

Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem in Regensburg und Pilsen unterstützen seit vielen Jahren die Zusammenarbeit zwischen deutschen und tschechischen Kindergärten, organisieren Seminare und Infoveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte, informieren über erfolgreiche Projekte und koordinieren die Zusammenarbeit im Vorschulbereich entlang der gesamten deutsch-tschechischen Grenze.

Das neue Projekt „Schritt für Schritt ins Nachbarland“ baut auf den Erfahrungen und Ergebnissen des Vorgängerprojektes "Von Klein auf - Odmalička" auf und hat zudem neue innovative Inhalte. Den Kern des neuen Projektes bildet der sog. "Botschafter des Nachbarlandes". Ausgebildete "Botschafter/-innen" gehen in interessierte Einrichtungen und thematisieren vor Ort das Nachbarland und die Nachbarsprache. Kindergärten, Horte, Kindertagesstätten, Grundschulen (Primarstufe) und weitere Organisationen entlang der deutsch-tschechischen Grenze können dabei unter mehreren angebotenen Projektbausteinen - und angeboten frei wählen (z.B. Spielenachmittage zum Thema Nachbarland, Vorlesestunden, Schnellsprachkurse, Unterstützung bei der Planung von Ausflügen etc.).

Das Ziel 3-Programm Bayern-Tschechien 2007-2013 (INTERREG IV A), für das insgesamt rund 115,5 Millionen Euro EU-Fördermittel zur Verfügung stehen, ist Bestandteil des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE. Gemeinsame, zweisprachige Projektanträge können bei den jeweils zuständigen Regierungsbezirken in Bayern, den tschechischen Bezirken und für Kleinprojekte bei den Euregios gestellt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter www.interreg.bayern.de.




Pressestelle der Regierung der Oberpfalz
Briefanschrift: 93039 Regensburg, Dienstgebäude: Emmeramsplatz 8
Pressesprecher: Markus Roth (Telefon: 0941 5680-1105 oder -1195)
Vertreterin: Kathrin Kammermeier (Telefon: 0941 5680-1152)
Telefax: 0941 5680-1106
E-Mail: presse@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de